Buntes Begrüßungskomitee: Spielzeugroboter im Technikmuseum

Roboter aus fünf Jahrzehnten vereint (Foto: SDTB/C. Kirchner)
Berlin: Deutsches Technikmuseum | Kreuzberg.

Jahrelang standen sie angestaubt im Depot. Doch dafür waren sie einfach zu schade. Jetzt haben sie einen neuen Platz im Eingangsbereich des Deutschen Technikmuseums.



126 Spielzeugroboter stehen dort ab sofort in einer großen Vitrine. Die Robotersammlung hat 2010 ein privater Sammler dem Museum gespendet. Professor Dr. Norbert Berns sammelte die Stücke seit den 1960er-Jahren. Er kaufte sie auf zahlreichen Floh- und in Supermärkten in Europa und den USA.

Die Roboter sind zwischen zwei und 40 Zentimeter groß. Manche bestehen aus Holz, andere aus Kunststoff, Blech oder Seife. Einige von ihnen haben Licht- und Geräuscheffekte oder können sogar sprechen. Speziell Kinder dürften von der bunten Sammlung begeistert sein.

Wer sich die Roboter ansehen möchte, muss dafür keine Karte kaufen. ph

Das Technikmuseum in der Trebbiner Straße 9, ist dienstags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.