Kaufen und sanieren

Berlin: Sportplatz Züllichauer Straße | Kreuzberg. Noch bis Ende März soll der Kauf des Sportplatzes an der Züllichauer Straße über die Bühne gehen. Das Gelände befindet sich bisher im Besitz der bundeseigenen Immobiliengesellschaft BImA, die es aber loswerden möchte. Friedrichshain-Kreuzberg ist schon lange an einem Erwerb interessiert, denn die Anlage kann nur mit Geld aus der Landeskasse saniert werden, wenn Berlin, beziehungsweise der Bezirk Eigentümer ist. An der Züllichauer Straße muss dringend etwas passieren, weil der Sportplatz nach Aussage von Sportamtsleiterin Michaela Schulte akut von einer Sperrung bedroht ist. Der Kaufpreis beträgt knapp 500 000 Euro. Bezahlt wird er durch sogenannte "Bonusmittel", die der Senat im Zusammenhang mit den Flüchtlingsunterkünften in Turnhallen zur Verfügung stellte. Die Investitionen sollen rund 600 000 Euro betragen. Diese Summe hat der Bezirk beim diesjährigen Schul- und Sportstättensanierungsprogramm des Senats angemeldet. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.