Achim Freyer führt durch seine Villa

Ein Haus voller Kunst. Die Sammlung der Achim Freyer Stiftung sowie die aktuelle Ausstellung des Künstlers kann am 8. Februar besichtigt werden. (Foto: K. Menge)
Berlin: Villa Freyer |

Lichterfelde. Der Künstler Achim Freyer hat sich in Lichterfelde ein kleines Kunst-Refugium geschaffen. In seiner Villa im Kadettenweg 53 umgibt er sich mit internationaler Kunst und stellt eigene Arbeiten aus.

Am Sonntag, 8. Februar, lädt er um 15. 30 Uhr zu einer Führung durch seine aktuelle Ausstellung "Wege und Irr Wege" ein. Zu sehen sind ausgewählte Malerei und Grafik aus den Jahren 1964 bis 2014. Darüber hinaus haben die Besucher Gelegenheit, die umfangreiche Sammlung der Achim Freyer Stiftung zu besichtigen.

Im Anschluss findet um 17 Uhr ein Kunstgespräch mit Freyer, der Kunsthistorikerin Dorothea Schöne und der Aktionskünstlerin und Gründerin des Kunstvereins Kunst.Raum.Steglitz, Stephani Bahlecke, statt.

Eintritt für beide Veranstaltungen: 20 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Reservierungen unter 833 93 14 und www.achimfreyer.com. Führungen durch die Ausstellung und die Sammlung finden außerdem an jedem Sonntag statt. Um Anmeldung wird gebeten.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.