Bauboom an den Schulen

Zum Start des neuen Schuljahres findet in der Grundschule am Bürgerpark in dem 2015 fertiggestellten Anbau der Unterricht statt. Das dahinter gelegene Schulgebäude wird bis 2018 saniert. (Foto: hari)

Marzahn-Hellersdorf. Im Bezirk wird so viel gebaut wie lange nicht mehr. In diesem Jahr startet oder beendet das Bezirksamt rund 40 größere oder kleinere Baumaßnahmen. Investitionsschwerpunkt sind die Schulen.

Der größte Teil der Investitionsmittel kommt den Schulen oder Sportanlagen zugute. Die Bevölkerung im Bezirk wächst, die Schülerzahlen nehmen wieder zu. In den Großsiedlungen müssen Schulgebäude saniert oder erweitert werden. Aber auch in den Siedlungsgebieten hat sich ein stark ansteigender Sanierungsbedarf herausgestellt.

Laut einer Ende Januar veröffentlichten Liste aktueller Bauprojekte ist der Neubau der Grundschule in Habichtshorst das größte Vorhaben des Bezirksamtes. Rund 17,4 Millionen Euro werden ab Juni in ein Schulgebäude samt Sporthalle investiert. 2018 soll die Fertigstellung sein. Sie ersetzt die bisherige Grundschule am Fuchsberg, die aus sogenannten Mobilen Unterrichtseinheiten besteht, deren Standzeit abgelaufen ist. Außerdem ist sie zu klein und kann nur knapp zwei Klassen pro Jahrgang aufnehmen und sie hat keine Sporthalle. In der neuen Schule können drei Klassen pro Jahrgang unterrichtet werden.

Auf der Investitionsliste stehen noch 6,5 Millionen Euro für den Bau eines sogenannten Mobilen Ergänzungsbaus (MEB) am Standort der Franz-Carl-Achard-Grundschule. Diese Pläne hat das Bezirksamt nach Protesten gegen den geplanten Abriss der Schule aufgegeben. Jetzt soll das Schulgebäude saniert werden. Das Bezirksamt verhandelt mit dem Senat, das Geld im Haushalt für die Sanierung des alten Gebäudes verwenden zu können. Sie könnte im Herbst beginnen.

An dritter Stelle mit 4,85 Millionen Euro stehen weitere Investitionen für die Grundschule am Bürgerpark. Die Sanierung der Schule soll im August beginnen und bis 2018 dauern. Schüler und Lehrer werden in dieser Zeit in einen 2015 errichteten Ergänzungsbau ziehen. Ähnlich viel, 4,5 Millionen, kostet der Neubau einer Sporthalle für die Mahlsdorfer Grundschule. Sie musste im November 2012 geschlossen werden, weil die Standsicherheit des Daches nicht mehr gegeben war. Der Neubau hat im Juli 2015 begonnen und soll bis 2017 fertig sein. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.