Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Beiträge zum Thema Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Wirtschaft

Mietstundung durch Bezirksamt

Marzahn-Hellersdorf. Wer Räume des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf angemietet hat, dem wird die Miete auf Antrag gestundet. Der schuldige Mietzins kann bis 30. Juni 2022 beglichen werden. Voraussetzung ist eine Einzelfallprüfung, bei der nachgewiesen werden muss, dass die Miete oder Pacht gegenwärtig nicht wegen der Covid-19-Krise termingerecht gezahlt werden kann. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.06.20
  • 27× gelesen
Umwelt
Reiner Waldukat, Vorsitzender des Vereins „Mensch-Tier“, füttert einige Braune Bergschafe in der Hellen Tierarche.
  3 Bilder

Verein verhandelt mit Bezirk über Erbbauvertrag
Perspektiven für Tierarche am Oschatzer Ring

Die Tierarche ist in Hellersdorf zu einer Institution geworden. Der Trägerverein will mit dem Bezirksamt einen Erbbaupachtvertrag für das Grundstück abschließen. Die Tierarche soll eine langfristige Perspektive im Bezirk bekommen. Das ist der Sinn des Erbbaupachtvertrages, über den das Bezirksamt und der Trägerverein „Mensch – Natur“ gegenwärtig Verhandlungen führen. Grundlage soll das Konzept für den Betrieb der Tierarche sein, dass der Verein bis zum Sommer noch zu überarbeiten hat....

  • Hellersdorf
  • 28.05.20
  • 138× gelesen
  •  1
Umwelt

Gemeinsam für die Vielfalt
Gartenwettbewerb ausgeschrieben

Man kann es sich im Garten trotz Corona schön machen. Die Grüne Liga und das Bezirksamt rufen zur Teilnahme am Gartenwettbewerb 2020. Mit dem Wettbewerb „Gemeinsam Gärtnern für die Vielfalt“ soll das Engagement für gemeinschaftliches Gärtnern und biologische Vielfalt gefördert werden. Es werden Gärten prämiert, die ihre Pforten für Nachbarschaftsinitiativen öffnen, Angebote und Nutzungsmöglichkeiten erweitern oder die Vielfalt an Lebensräumen für Flora und Fauna im Garten fördern. Ziel ist...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.05.20
  • 28× gelesen
Umwelt
Die Bezirksgruppen „Friday für Future“ Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Treptow-Köpenick demonstrierte im November auf dem Monimbo-Platz in Lichtenberg gemeinsam für den Klimaschutz.
  2 Bilder

von Unterricht im Klimaschutz bis zu grünen Dächern
Bezirksgruppe von „Fridays for Future“ präentiert ihre Forderungen

Die Bezirksgruppe „Fridays for Future“ will auch im Bezirk den Klimaschutz vorantreiben. Ein erstes Treffen fand im April mit den Stadträtinnen Juliane Witt (Die Linke) und Nadja Zivkovic (CDU), dem Klimaschutzbeauftragten des Bezirks, Matthias Rose, sowie dem Vorstand des Bezirksschülerausschuss statt. „Auf unsere Forderungen gab es größtenteils eine positive Resonanz“, sagt Jonas Knorr, Sprecher der Bezirksgruppe „Fridays für Future“. Beispielsweise sollen alle Schulen des Bezirks mit...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.05.20
  • 173× gelesen
Politik

Zur Erinnerung Birken gepflanzt

Marzahn. Das Bezirksamt und der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf haben am 7. Mai, dem Vortag des 75. Jahrestages des Tages der Befreiung, drei Birken auf dem ehemaligen sowjetischen Soldatenfriedhof im Schlospark Biesdorf geplanzt. Die Rote Armee hatte nach dem Kriegsende Schloss und Schlosspark beschlagnahmt und einen Soldatenfriedhof eingerichtet. Mit der Einweihung des sowjetischen Ehrenhains auf dem Parkfriedhof Marzahn im November 1958 wurden die Soldatengräber umgebettet. An den Friedhof...

  • Biesdorf
  • 13.05.20
  • 43× gelesen
Politik
Der Arndt-Bause-Saal im Freizeiforum Marzahn lässt eine Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung in der Corona-Pandemie nicht zu. Die Verordneten sitzen viel zu eng nebeneinander. Daher findet die nächste BVV Ende Mai in der Frauensporthalle im Freizeitforum statt.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Die Bezirksverordnetenversammlung will Ende Mai wieder tagen

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will schrittweise die Arbeit aufnehmen. Ausschüsse sollen wieder tagen und am 28. Mai nach zwei Monaten Pause die erste BVV-Sitzung stattfinden, wenn auch unter besonderen Bedingungen. Die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf tagte vor der Corona-Krise letztmals im Februar dieses Jahres. Sie soll das nächste Mal am Donnerstag, 28. Mai, wieder zu einer Sitzung zusammenkommen. Allerdings nicht wie gewohnt im Arndt-Bause-Saal des...

  • Marzahn
  • 06.05.20
  • 48× gelesen
Politik

Dickes Plus im Jahreshaushalt

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk hat das Haushaltsjahr 2018 mit einem satten Plus abgeschossen. Laut Abrechnung durch den Senat beträgt das positive Saldo 7 954 000 Euro. Das Bezirksamt hatte im Haushaltsjahr zuvor mit einem gleichfalls positiven Jahresabschluss die Altschulden des Bezirks beim Senat vollständig tilgen können. Die erneut günstige Entwicklung verleiht ihm finanzielle Handlungsspielräume. Der Großteil des Guthabens wird in den Haushalt 2021 einfließen. Das Geld fließt unter...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.04.20
  • 57× gelesen
Politik

Öffnungszeiten des Bezirksamtes

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat auf seiner Internetseite unter www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf einen Informationsblock zu den Öffnungszeiten von Ämtern und Einrichtungen im Bezirk veröffentlicht. Die Angaben reichen vom Amt für Soziales bis zu den Standorten der Wuhletal- Psychosoziales Zentrum gGmH. Hier finden sich jeweils die aktuellen Öffnungszeiten und Kontaktdaten. Die Informationen werden entsprechend der sich verändernden Lage aktualisiert. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 01.04.20
  • 57× gelesen
Politik

Einstellung von Werkstudenten
Das Bezirksamt wirbt um Nachwuchskräfte

Das Bezirksamt stellt künftig auch Werkstudenten ein. Damit will es die Folgen des demografischen Wandels auf dem Arbeitsmarkt abfedern. Der Arbeitsmarkt ist auf Grund der geringen Schulabgängerzahlen lehrgefegt. Verwaltungen konkurrieren mit Unternehmen und auch untereinander um Bewerber für freie Stellen. Deshalb will das Bezirksamt auch Bewerbungen von Werkstudenten prüfen und annehmen. Dies geht aus einem Bericht des Bezirksamts an die Bezirksverordnetenversammlung hervor. Bisher...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.03.20
  • 83× gelesen
Umwelt
Matthias Rose hat nach seinem Studium der Geografie 2015 bei der Firma B.A.U.M. Consult GmbH integrierte Klimaschutzkonzepte für Landkreise und Kommunen erstellt. Bis Ende 2018 war er in der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree unter anderem als Projektmanager für die Umsetzung des regionalen Energiekonzeptes verantwortlich.

Verkehr im Bezirk neu denken
Interview mit dem Klimaschutzbeauftragten Matthias Rose

Matthias Rose (35) ist der neue Klimaschutzbeauftragter des Bezirks. Mit ihm kümmert sich erstmals ein beim Bezirksamt fest angestellter Mitarbeiter um das Thema Klimaschutz. Mit Rose sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Herr Rose, Sie sind im Bezirk aufgewachsen. Wie sind Sie zu dem Thema Klimaschutz gekommen? Matthias Rose: Als ich Kind war, da ist das Thema Klima längst nicht so präsent wie heute gewesen. Allerdings habe ich mich als Kind schon für Natur und Umweltschutz...

  • Marzahn
  • 20.03.20
  • 92× gelesen
Politik
Das Sozialamt an der Riesaer Straße ist wegen des Coronavirus für den Publikumsverkehr komplett geschlossen.

Zahlreiche Einschränkungen
Das Bezirksamt im Corona-Modus

Der Coronavirus sorgt auch im Bezirksamt für zahlreiche Einschränkungen. Diese zielen vor allem auf die Begrenzung der Kontakte zwischen Behörde und Besuchern ab. Auch die Gefahr der gegenseitigen Ansteckung von Besuchern, etwa in Warteräumen, soll damit ausgeschlossen werden. Von den Bürgerämtern bleibt allein das Bürgeramt Marzahner Promenade geöffnet, um eine Notfallsprechstunde zu gewährleisten. Bereits vereinbarte Termine werden storniert. Das Bürgeramt Helle-Mitte, Alice-Salomon-Platz...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.03.20
  • 2.256× gelesen
Politik

Junge Generation soll mitreden

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung ein Konzept für ein Kinder-und Jugendparlament entwickeln. Das Parlament oder ein äquivalentes Instrument der demokratischen Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen wird in der BVV antrags- und redeberechtigt sein. Außerdem soll das Bezirksamt prüfen, ob der Vertretung der Kinder und Jugendlichen ein jährlicher Finanzierungstopf zur Realisierung kleinerer Anliegen zur Verfügung gestellt werden kann. Laut...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 11.03.20
  • 39× gelesen
Politik
Das Bezirksamt sucht dringend neues Personal. Viele Mitarbeiter sind in Rente gegangen oder stehen kurz davor.

Personal dringend gesucht
Das Bezirksamt muss zahlreiche Stellen in der Verwaltung besetzen

Das Bezirksamt hat erstmals seit Jahren eine größere Zahl neuer Planstellen bekommen. Gleichzeitig gehen zahlreiche Mitarbeiter in Rente. Das ist für die Bezirksverwaltung ein großes Problem. Im vergangenen Jahr haben sich 201 Mitarbeiter des Bezirksamtes in den Ruhestand verabschiedet. Das war fast jeder Achte der damals rund 1600 Mitarbeiter. Ein Teil hatte das gesetzliche Rentenalter erreicht, ein anderer Teil nutzte aber auch die Möglichkeit, in den Vorruhestand zu gehen, wenn dies ohne...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 13.02.20
  • 241× gelesen
Soziales

Fördersumme wächst auf über eine Million Euro
Marzahn-Hellersdorf weist seinen Stadtteilzentren mehr Geld zu

Die Stadtteilzentren bekommen in diesem Jahr eine bessere Finanzierung. Im Gegenzug sollen sie ihr Angebot erweitern. Marzahn-Hellersdorf hat zehn Stadtteilzentren. Sie sind im Kiez unmittelbare Anlaufpunkte der Bewohner. Sie bieten Beratungen, Räume für Freizeitaktivitäten, Möglichkeiten der Begegnung und des Austauschs an. Mit dem vom Bezirksamt beschlossenen und Anfang Januar in Kraft getretenen neuen Finanzierungsmodell für die Stadtteilzentren wurde erstmals eine finanzielle...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.01.20
  • 85× gelesen
Politik
Das Bezirksamt legt im Januar der Bezirksverordnetenversammlung den aktuellen Sozialbericht zum Bezirk vor.

Armut trotz Wachstum
Sozialbericht für den Bezirk zeichnet widersprüchliches Bild

Das Bezirksamt wird den Bezirksverordneten im Januar den aktuellen Sozialbericht zur Kenntnis geben. Darin sind widersprüchliche Tendenzen zu erkennen. Zum einen ist die Zahl von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erheblich gestiegen. Die Arbeitslosigkeit, vor allem auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen, sank deutlich. Das entspricht der anhaltenden Konjunktur und dem gewachsenen Bedarf von Unternehmen an Mitarbeitern. Zum anderen gibt es im Berliner Vergleich nach wie vor viele...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 01.01.20
  • 204× gelesen
Verkehr
Die Parkplätze der Gärten der Welt an der Eisenacher Straße sind im Winter meistens ungenutzt. Besonders bei Großveranstaltungen im Sommer reichen sie aber bei Weitem nicht aus.

Parkplatznot am Erholungspark
Die Grün Berlin GmbH will rund 700 Stellplätze schaffen

Die Grün Berlin GmbH hat noch immer keine Antwort auf das Parkproblem bei Großveranstaltungen in den Gärten der Welt gefunden. Nachdem der Bau der geplanten Multifunktionshalle vom Tisch ist, scheint eine Lösung dringlicher denn je. An normalen Besuchertagen und vor allem in den Wintermonaten gibt es ausreichend Besucherparkplätze. Bei Großveranstaltungen in den Sommermonaten weichen – trotz Verboten – viele Besucher mit ihren Autos auf die Parkflächen angrenzender Wohnviertel aus. Im...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.12.19
  • 198× gelesen
Soziales

Weihnachtsessen für Obdachlose

Marzahn. Menschen ohne Wohnung aus Marzahn-Hellersdorf können sich auf ein kostenloses und festliches Weihnachtsessen mit Bühnenprogramm freuen: das Bezirksamt lädt alle Betroffenen am Freitag, 13. Dezember, ins Cabuwazi-Zirkuszelt, Otto-Rosenberg-Straße 2, ein. Beginn ist um 16 Uhr. Mehr Infos und Platzreservierung per E-Mail an kathrin.herzog@ba-mh.berlin.de. cn

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.12.19
  • 21× gelesen
Soziales

Vorschlag für neues QM-Gebiet

Hellersdorf. Das Bezirksamt möchte das Gebiet um die Alte Hellersdorfer Straße in das Förderprogramm Soziale Stadt aufnehmen lassen und schlägt es als neues Quartiersmanagementgebiet vor. Dies geht aus einer Vorlage der Verwaltung an die Bezirksverordnetenversammlung hervor. Das Bezirksamt selbst will danach verstärkt eigene finanzielle und personelle Mittel in dem Gebiet einsetzen, das zu den sozial besonders problematischen Vierteln im Bezirk gehört. Hintergrund des Vorschlags ist, dass der...

  • Hellersdorf
  • 15.11.19
  • 108× gelesen
  •  1
Politik
Der Haushalt 2020/21 soll im September von der Bezirksverordnetenversammlung beschlossen werden.

Schuldenfrei mit weniger Personal
In den Doppelhaushalt 2020/2021 will der Bezirk Geld für neue Mitarbeiter einstellen

Das Bezirksamt hat den Entwurf für den Doppelhaushalt 2020/21 vorgelegt. Die Bezirksverordnetenversammlung muss bis Mitte September darüber beraten. Über allem steht die von Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) vor der Bezirksverordnetenversammlung verkündete Absicht: „Wir wollen keine Neuverschuldung.“ Fast 627 Millionen will der Senat dem Bezirk für 2020 zur Verfügung stellen, etwas mehr als 642 Millionen im Jahr 2021. Der weitaus größte Teil der Summen geht allerdings in Bereiche,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.08.19
  • 283× gelesen
Soziales

Bezirksamt hilft beim Berufsabschluss

Marzahn-Hellersdorf. Absolventen von Bachelorstudiengängen im Fach Soziale Arbeit können ab sofort im Gesundheits- Jugend- und im Sozialamt ihr Anerkennungsjahr absolvieren. Diese Praxisphase ist in einigen Bundesländern wie Bayern oder Hessen für die Anerkennung des Berufsabschlusses in dem Fach erforderlich, in Berlin zum Beispiel dagegen nicht. Das Bezirksamt begründet die Entscheidung mit der erhöhten Nachfrage nach solchen Plätzen, aber auch mit dem eigenen Interesse, Fachkräfte zu...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 05.07.19
  • 29× gelesen
Bauen
Schloss Biesdorf wurde von 2013 bis 2016 rekonstruiert. Seit 2018 unterhält der Bezirk hier eine kommunale Galerie.

Planungsmängel bei Bauprojekt
Rechnungshof kritisiert die Kosten für die Rekonstruktion von Schloss Biesdorf

Der Landesrechnungshof hat das Bezirksamt wegen der Rekonstruktion von Schloss Biesdorf und dessen Umgestaltung zu einer Galerie hart kritisiert. Er wirft der Verwaltung mangelndes wirtschaftliches Denken vor. Im aktuellen Jahresbericht bezeichnet der Berliner Rechnungshof die Planungen zu Schloss Biesdorf als herausragende Fehlleistung. Es wird bemängelt, dass das Bezirksamt während der Planungsphasen keine ausreichende Wirtschaftlichkeitsberechnungen vorlegen konnte. Ursprünglich...

  • Biesdorf
  • 12.06.19
  • 242× gelesen
Sport
Das Kinderbad Platsch im Bürgerpark gehört zu den sechs Standorten, die der Bezirk im Rahmen einer Machbarkeitsstudie als Standort für ein Freibad prüfen lässt.

Bezirksamt gibt Machbarkeitsstudie in Auftrag
Doch ein Freibad für Marzahn-Hellersdorf?

Der Bezirk soll nach mehr als 40 Jahren nun doch in absehbarer Zeit ein Freibad bekommen. Die Voraussetzungen lässt das Bezirksamt durch eine Machbarkeitsstudie prüfen. Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) hatte sich im März vergangenen Jahres mit der Spitze der Bäderbetriebe getroffen und sich Kriterien für mögliche Standorte eines Freibades geben lassen. Hierzu gehört eine Mindestgröße zwischen 10 000 und 25 000 Quadratmetern, eine gute Anbildung an den öffentlichen Nahverkehr und keine...

  • Marzahn
  • 07.06.19
  • 1.580× gelesen
Umwelt

Strom von bezirkseigenen Dächern
Kooperation mit Stadtwerken angelaufen

Das Bezirksamt treibt den Klimaschutz auf den eigenen Dächern voran. Es lässt von den Berliner Stadtwerken auf Bezirksamtsgebäuden und Schulen Solaranlagen bauen. Damit ist Marzahn-Hellersdorf neben Lichtenberg Vorreiter in Berlin. Mit beiden Bezirken gibt es bereits Verträge über die sogenannten Solarpakete. Diese sehen den Aufbau von Fotovoltaikanlagen auf Dächern von bezirkseigenen Gebäuden vor. Mit anderen Bezirken stehen die Stadtwerke noch in Verhandlungen. Fest vereinbart sind im...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.05.19
  • 85× gelesen
Sonstiges
Der Zugang zum Ordnungsamt über den Eingang Riesaer Straße 11 ist seit Ende April für Besucher geschlossen.
  2 Bilder

Mehr Sicherheit für Mitarbeiter
Das Bezirksamt schränkt den öffentlichen Zugang zu Dienstgebäuden ein

Das Gefühl von Unsicherheit und wachsenden Gefährdungen hat bei den Mitarbeitern der Bezirksverwaltung zugenommen. Das Bezirksamt versucht, dem mit schärferen Sicherheitsmaßnahmen gegenzusteuern. Vorfälle wie der Angriff auf eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes im April im Springpfuhlpark ziehen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich. Aber auch in den Dienstgebäuden des Bezirksamtes können sich die Mitarbeiter nicht immer sicher vor Angriffen, Pöbeleien oder Straftaten fühlen....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.05.19
  • 260× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.