Die BUGA 2015 zieht Gartenfans in die Havelregion

Die Stiefmütterchen im Optikpark Rathenow warten auf die BUGA-Besucher. (Foto: Titel-/BUGA-Zweckverband)
Premnitz: Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion |

In ihrer 50-jährigen Geschichte ist es ein Novum: Die Bundesgartenschau 2015 überschreitet erstmals Stadt- und Landesgrenzen und rückt vom 18. April bis 11. Oktober die westliche Havelregion in den Fokus der Aufmerksamkeit von Gartenfans aus aller Welt.

Unter dem Motto "Von Dom zu Dom - Das blaue Band der Havel" haben sich fünf Kommunen zusammengetan, um auf insgesamt neun Ausstellungsflächen Attraktionen im Bereich Flora, Gartengestaltung und -architektur zu präsentieren. Dazu gehören die historische Altstadt der Hansestadt Havelberg, die Dominsel in Brandenburg an der Havel, die Industriekultur von Premnitz, die Wiesen und Weiten des Ländchens Rhinow sowie Rathenow mit seinen Spuren der optischen Industrie. Die prächtigen Dome in Brandenburg an der Havel und in Havelberg bilden dabei die symbolische Klammer der über 80 Kilometer reichenden Bundesgartenschau. Sie überragen eine Region, reich an wunderschönen Landschaften und einer tausendjährigen Siedlungskultur. Es gibt vieles zu entdecken, zum Beispiel den Naturpark Westhavelland, der bis in das Biosphärenreservat Mittelelbe nach Sachsen-Anhalt hineinreicht. Dazwischen windet sich die Havel idyllisch durch beschauliche Ebenen bis zur Mündung in die Elbe und bildet eine tolle Kulisse für die 177 Tage Blüten- und Landschaftszauber der BUGA. Die wartet mit unzähligen Höhepunkten auf, zum Beispiel mit 33 Themengärten allein in Brandenburg an der Havel, mit einer Dahlienarena und Seerosenshow in Rathenow oder mit Blumenhallenschauen in der Havelberger St. Laurentius-Kirche. Bei all den verschiedenen Orten und Veranstaltungen ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Hier hilft ein Blick ins Internet und auf www.buga-2015-havelregion.de oder ein Anruf beim BUGA-Infotelefon unter 03381 797 20 15. Der Einlass zu den Ausstellungsflächen ist täglich von 9 bis 18, ab Mai bis 19 Uhr. Eintrittskarten gibt es geltend für alle Standorte (jeweils einmal an allen 177 Tagen) für 20, ermäßigt 18 Euro, Dauerkarten zu 90, ermäßigt 80 Euro und die BUGA-Feierabendkarte ab 17 Uhr ist für zehn Euro zu haben. Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren zahlen übrigens jeweils nur zwei Euro für alle Standorte zusammen.


Michael Vogt / mv
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.