Leiter sicher aufstellen

Eine Anlegeleiter sollte nicht zu flach und nicht zu steil stehen: Ideal ist ein Winkel von 68 bis 75 Grad, wie die Aktion Das Sichere Haus in Hamburg erklärt. Steiler aufgestellt kippen die Leitern leicht nach hinten, ein flacherer Winkel erhöht das Risiko, dass die Leiterfüße nach hinten wegrutschen. Grob lässt sich der richtige Winkel mit der sogenannten Ellenbogenmethode abschätzen. Dazu stellt man seine Füße an das untere Leiterende. Der Ellenbogen des angewinkelten Armes muss dann noch die Leiter berühren. Eine Stehleiter sollte nie als Anlegeleiter verwendet werden. Sie ist nicht dafür konstruiert. Ihre Stufen und Sprossen ergeben angelegt an eine Wand keine ebenen Flächen, auf denen man sicher auftreten kann, heißt es in dem Ratgeber "Unfallfrei heimwerken. Sicher basteln", der gemeinsam von der Aktion Das Sichere Haus und vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) herausgegeben wird. Kostenloser Download unter http://asurl.de/11t0.


dpa-Magazin / mag
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.