Weitere Wohnungen in der Europacity: Baubeginn Anfang nächsten Jahres

Ein Blick in die Zukunft: das bebaute Baufeld 11 vom Wasser aus gesehen. (Foto: CA Immo)

Moabit. In der Europacity entstehen weitere 550 Wohnungen. Das Abgeordnetenhaus hat Ende Oktober den Bau der neuen Wohnungen auf vier Baufeldern genehmigt.

Die Grundstückseigentümerin CA Immo hat das Areal inzwischen an das Hamburger Unternehmen Richard Ditting GmbH & Co. KG veräußert. Die Baufelder liegen südlich des künftigen Stadtplatzes zwischen Heidestraße und Spandauer Schifffahrtskanal und haben eine Grundstücksfläche von rund 17.700 Quadratmetern. 506 der 550 Wohnungen sollen Mietwohnungen werden. Der Baubeginn ist für Anfang 2016 geplant.

In einem ersten Bauabschnitt entstehen 204 Mietwohnungen. Bei 42 von ihnen ist die Anfangsmiete bei 7,50 Euro je Quadratmeter gedeckelt. Im Erdgeschoss der Wohnhäuser entstehen Gewerbeflächen für den Einzelhandel in einer Größenordnung von etwa 1300 Quadratmetern. Neben dem Wohnkomplex wird eine Kita mit 65 Plätzen errichtet. Das ganze Bauvorhaben soll bis Mitte 2018 abgeschlossen sein.

Für das Bauprojekt wurde 2012 mit Beteiligung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ein Architekturwettbewerb ausgelobt. Die Siegerentwürfe wurden später weiterentwickelt. Die Wohnhäuser auf den Baufeldern 9 und 10 werden nach Entwürfen der Architekturbüros Arge Zoom-Zanderroth (Berlin), Baumschlager Hutter aus dem Vorarlberger Dornbirn und André Poitiers Architekten aus Hamburg gebaut. Die Gebäude auf den Baufeldern 11 und 12 entstehen nach Entwürfen der Berliner Büros Max Dudler und Lorenz Architekten sowie des Büros Bieling mit Sitz in Hamburg und Kassel. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.