Durch die Nase atmen

Freizeitläufer sollten beim Joggen in der kalten Jahreszeit durch die Nase atmen. So werde die kalte Luft angewärmt. Das schütze die Atemwege vor Kälte und beuge Halsschmerzen vor, sagt Sabine Kind von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie in Saarbrücken. Auch bei kühleren Temperaturen sei es wichtig, vor und nach dem Training genug zu trinken. Wasser, verdünnte Schorlen und ungesüßte Tees sind die richtige Wahl. Die Getränke sollten nicht eiskalt sein.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.