Parasit kann Ursache sein

Bemerken Urlauber nach einer Reise in wärmere Regionen rötliche, geschlängelte Linien an ihren Fußsohlen, kann ein Parasit die Ursache sein.

Diesen haben sich Touristen zugezogen, wenn sie barfuß an Stränden unterwegs waren, die mit Hunde- oder Katzenkot verschmutzt sind, erläutert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD). In dem Sand stecken dann oft Hakenwürmer (Larva migrans cutanea), die sich in die menschliche Haut graben und zu stark juckenden Entzündungen führen können. Betroffene gehen am besten umgehend zum Hautarzt. Bei einem nicht abheilenden Insektenstich ist der Hautarzt ebenfalls dringend gefragt. Das gilt auch für ein Hautknötchen, das über Wochen langsam wächst. Denn dahinter kann eine Leishmaniose stecken. Ursache dieser Infektionserkrankung sind parasitäre Einzeller der Gattung Leishmania, die von Sandmücken übertragen werden. Unbehandelt führt die Infektion erst zu kirschgroßen Knoten und dann zu Geschwüren in der Haut, die nur sehr schwer abheilen. Früher wurde sie auch als Orient- oder Aleppobeule bezeichnet.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.