Pickel ziehen statt ausdrücken

Wie wird man einen Pickel am besten los? Ausdrücken? "Als Hautarzt sage ich nein, als Mensch ja", sagt Hans-Georg Dauer vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen. Er versteht es, wenn man sich mit dem Pickel nicht der Öffentlichkeit präsentieren will. Wer sich also an die Selbst-OP wagt, sollte ein paar Regeln beachten: "Den Pickel sollte man nicht quetschen, sonst entleert er sich womöglich nicht nach außen, sondern nach innen." Die mögliche Folge ist eine tiefere Entzündung, die im schlimmsten Fall herausgeschnitten werden muss. Deshalb sollte man die betroffene Stelle desinfizieren, mit einer heißen Nadel in den Pickel stechen und dann auseinanderziehen, statt sie zusammenzuquetschen. Wer etwas fettige Haut hat, kann ein Papiertuch zu Hilfe nehmen. Danach kann man die Stelle mit einem antiseptischen Mittel betupfen. Wer weder Pickel drücken noch ziehen mag, trocknet ihn am besten aus. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.