Sport in der Schwangerschaft

Mit Sport tun Schwangere nicht nur sich selbst etwas Gutes - auch ihr Ungeborenes profitiert davon. Denn regelmäßige Bewegung fördert die Hirnentwicklung ihres Babys. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Montreal. Das Team ließ werdende Mütter im zweiten Drittel der Schwangerschaft dreimal wöchentlich mindestens 20 Minuten lang leichten Sport treiben. Eine Kontrollgruppe stellte die sportliche Betätigung ganz ein. In der zweiten Woche nach der Geburt überprüften Forscher den Reifegrad des Gehirns der Säuglinge. Die Babys der sportlichen Mütter schnitten in dem Test deutlich besser ab.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.