Die Frage nach der Gewerkschaft

Bewerber brauchen nicht zu antworten, wenn der Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch nach der Gewerkschaftszugehörigkeit fragt. Sie dürfen im Zweifel sogar lügen, berichtet die Zeitschrift "Personalmagazin". Ungültig ist der Vertrag später trotzdem nicht. Denn die Frage ist von vornherein unzulässig.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.