Frauen sind häufig gewissenhafter

Frauen sind häufig gewissenhafter, wenn es darum geht, Schutzkleidung zu benutzen.

Ursache dafür seien häufig alte Rollenstereotype, sagt Andreas Tautz von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. Männer genierten sich gelegentlich immer noch, wenn sie Schutzkleidung tragen oder Hilfsmittel benutzen.

Doch egal, ob die Leiter wackelig steht oder die Schutzbrille gerade nicht zur Hand ist: Männliche Beschäftigte sollten hier keine Risiken eingehen, rät Tautz. "Viele agieren nach dem Motto: Unfälle passieren anderen, mir nicht." Stattdessen achten sie besser darauf, dass sie ihre Schutzkleidung regelmäßig tragen - und Hilfsmittel wie Tragehilfen benutzen.

Das zeigt sich auch in der Pflege: Während weibliches Personal bei körperlich anstrengenden Aufgaben Kollegen um Hilfe bittet, erledigen männliche Mitarbeiter sie oft allein. Nach einigen Jahren leiden viele dann unter Rückenproblemen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.