Qualifikation für Pflegepersonal

Übergriffe verwirrter oder aggressiver Menschen auf das Personal sind in Pflege- und Betreuungseinrichtungen keine Seltenheit, wie der Deutsche Pflegeverband (DPV) berichtet.

Untersuchungen weisen auf Fallzahlen zwischen 40 bis 50 Prozent hin, in der Beschäftigte Gewalt hautnah erlebt haben. In einigen Einrichtungen werden schon sogenannte Deeskalationstrainer eingesetzt, die von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) im Rahmen eines Pilotverfahrens ausgebildet werden. Die BWG versucht das Thema zu enttabuisieren und zu professionalisieren und bietet ihre Hilfe Einrichtungen des Gesundheitswesens, der Pflege und der Betreuung an. "Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass bereits durch kleine Maßnahmen die Zahl und Schwere von Zwischenfällen reduziert werden kann", berichtet Annett Zeh von der BWG.
Weiterführende Informationen unter www.bgw-online.de.

Frank Luhn / FL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden