Üble Nachrede von Kollegen

Der Kollege baggert angeblich immer Praktikanten an, und die Kollegin macht Fehler, weil es in ihrer Ehe nicht läuft: Manche Firma ist die reinste Schlangengrube. Schaden kursierende Gerüchte einem, sollte man direkt zum Chef gehen, sagt Christiane Stempel, Arbeitspsychologin an der Universität Leipzig. Es sei dann die Aufgabe des Vorgesetzten, den Gerüchten einen Riegel vorzuschieben. Er könne zum Beispiel eine Teamsitzung einberufen, in der er deutlich macht, dass er so ein Verhalten nicht duldet. Dabei können sich Kollegen untereinander aussprechen und Unsicherheiten mit der Führungskraft klären. Den Verursacher direkt anzusprechen, wenn man ihn kennt, bringt häufig nichts. Wenn die Person wirklich eine schlechte Absicht hat, lässt sie davon nicht ab. Die schlechteste Variante sei aber, passiv zu bleiben.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.