Berliner Stadtreinigung auf Info-Tour zur Laubbeseitigung

Berlin. Wohin mit dem Laub im Herbst? Dazu und weiteren Fragen startet die Berliner Stadtreinigung (BSR) mit ihrem Infomobil im September eine Info-Tour nach Zehlendorf, Lichtenrade und Lichterfelde

Laub von privaten Grundstücken darf nicht auf öffentlichem Straßenland abgelagert werden. Wer es dennoch auf Straßen und Gehwegen entsorgt, muss mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Einzige Ausnahme: das Laub ist in BSR-Laubsäcken verpackt. Diese Säcke können auf allen Recyclinghöfen für vier Euro erworben werden. Abholung und Entsorgung sind im Preis inbegriffen. Wer möchte, kann die befüllten Laubsäcke auch selbst zum Recyclinghof bringen und erhält pro Sack einen Euro rückerstattet.

Darüber hinaus können Grundstücksbesitzer ihr Laub auf dem eigenen Grundstück auch kompostieren. Das sollte jedoch nicht bei Schädlingsbefall praktiziert werden. Auch über die Biogut-Tonne lässt sich Laub entsorgen.

Jeweils von 8 bis 15 Uhr steht das Infomobil am Sonnabend 15. September, auf dem Kranoldplatz in Lichterfelde, am Sonnabend, 22. September, auf dem Mexikoplatz in Zehlendorf und amSonnabend, 13. Oktober, in der Lichtenrader Bahnhofstraße. Bei dieser Gelegenheit werden auch die BSR Laubsäcke verkauft.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden