Monbijoupark wird größer

Der Abrissbagger hat ganze Arbeit geleistet, die Atelierhäuser sind weg. (Foto: Dirk Jericho)

Mitte. Die ehemaligen Atelierhäuser im Monbijoupark sind Geschichte. Die maroden Gebäude wurden am 19. September abgerissen.

Um die Zukunft der Ende der 1950-er Jahre für die Kunsthochschule Weißensee gebauten Werkstätten und Ausstellungsräume hatte es jahrelange Diskussionen gegeben. Zuletzt hatte Kulturstaatssekretär Andre Schmitz den Erhalt gefordert. Der Bezirk wollte die Häuser weghaben, um den Park zu erweitern. So steht es im vor etlichen Jahren beschlossenen Bebauungsplan. 2011 hatte die BVV ein Abrissmoratorium beschlossen, weil die C/O-Galerie Interesse an den Häusern hatte. Aus den Plänen wurde aus Baurechtsgründen nichts. Die BVV hatte deshalb das Abrissmoratorium wieder aufgehoben.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.