Ostpro Verkaufsmesse für Ostprodukte vom 12. bis 14. April

Prenzlauer Berg. Die Kultmesse Ostpro - Messe für Ostprodukte kommt vom 12. bis 14. April wieder ins Velodrom an der Landsberger Allee.

Über 120 Firmen präsentieren unter dem Motto "Schauen, kosten, kaufen" wieder viele beliebte, altbekannte oder neue Produkte aus den neuen Bundesländern.Die Messelieblinge Herr Fuchs, Pittiplatsch und Schnatterinchen kann man auf der Messe erwerben. Neu sind die Haushaltswaren von Sonja-Plastic oder Spielwaren. Die kultigen Mosaik-Hefte gibt es diesmal auch auf der Messe.

Mecklenburg-Vorpommern begeistert die Besucher u.a. mit Käse-, Senf- und Fischspezialitäten. Berlin/Brandenburg präsentiert Bücher, DEFA-Märchen-Videos, Textilien, Kosmetik, Haushaltswaren, Keramik sowie Sommerhüte und Wellnessprodukte. Spreewaldprodukte und Spezialitäten vom Pferd und Kaninchen werden auch nicht fehlen auf der Messe.

Gerade richtig zum Frühjahr gibt es auch Blumenzwiebeln für den Garten. Thüringen ist mit Schmuck, Strickwaren, Spielwaren und Thüringer Spezialitäten vertreten. Aus Sachsen-Anhalt kommen Kaffee, Baumkuchen und vieles mehr. Sachsen präsentiert sich mit Bekleidung, Tischdecken und Fensterbildern aus Plauener Spitze; außerdem werden Schuhe und Polstermöbel präsentiert.

Tschechien ist mit böhmischen Oblaten vertreten, Russland präsentiert echtes Moskauer Eis. Aus Polen gibt es Textilien, Käsespezialitäten und Holzwaren.

Die Ostpro öffnet von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. April, täglich von 10 bis 18 Uhr im Velodrom am S-Bahnhof Landsberger Allee. Der Eintritt kostet zwei Euro, Kinder bis zehn Jahre haben freien Eintritt.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden