Schwerer Segway-Unfall

Mitte. Ein 76-jähriger Tourist ist am 8. Dezember in der Ebertstraße mit einem Segway gestürzt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann fuhr als fünftes und letztes Fahrzeug einer geführten Gruppe Richtung Brandenburger Tor und kam in einer Rechtskurve unmittelbar vor dem Platz des 18. März von der Fahrbahn ab und streifte den Bordstein. Ein Notarzt brachte den Rentner in ein Krankenhaus. Der Senior trug laut Polizei keinen Helm. Segways sind elektrische Einpersonen-Transportmittel. Der Fahrer steht direkt auf der Räderachse und muss dabei die Balance halten. Die Nutzung auf öffentlichen Straßen ist erst seit 2009 zugelassen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.