Spaziergang zu Stolpersteinen

Mitte. Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus und direkt gewählte Abgeordnete in Mitte, Ramona Pop, lädt am 20. Oktober zum Stolperstein-Spaziergang durch die Rosenthaler Vorstadt. Treffpunkt ist um 13 Uhr im Bürgerbüro Ramona Pop in der Wolliner Straße 16. Die Politikerin will mit der Aktion an die Opfer der NS-Diktatur erinnern. Mit dabei ist Susanne Graetz von der Stolpersteininitiative, die das Verlegen der Gedenktafeln aus Messing im Gehweg für den Bezirk Mitte organisiert. Der Kölner Bildhauer Gunter Demnig verlegt seit 1997 in Berlin, Deutschland und anderen Ländern sogenannte Stolpersteine. Sie sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern und an den früheren Wohnorten über deren Schicksal informieren. Mittlerweile wurden mehr als 9000 Steine verlegt. Die meisten davon in Berlin.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.