Tag der Medienberufe im ARD-Studio

Mitte. Das ARD-Infocenter lädt Schüler und Schulabgänger am Sonnabend, 27. Oktober, zu einem Informationstag ins ARD-Hauptstadtstudio ein: Von 12 bis 18 Uhr ist das Haus geöffnet für junge Menschen, die einen beruflichen Einstieg in die Medienbranche suchen.

Bei einer Vielzahl von Berufsbildern und Ausbildungsmöglichkeiten fällt die Orientierung häufig schwer: Wie wird man Redakteur beim Fernsehen? Passt der Beruf eines Toningenieurs zu mir? Kann man auch ohne Studium in einer Redaktion arbeiten? Bin ich den täglichen Herausforderungen eines Kontrollingenieurs gewachsen? Der "Tag der Medienberufe" bietet viele Möglichkeiten, Antworten auf diese Fragen zu finden.Auf der Bühne stehen Mitarbeiter des ARD-Hauptstadtstudios Rede und Antwort. Auf einem offenen Rundgang durch das Fernsehstudio, in dem das Magazin "Bericht aus Berlin" produziert und in die "Tagesschau" geschaltet wird, sind die Arbeitsplätze von Kameramännern, Beleuchtern, Programm- und Kontrollingenieuren oder Bildmischern zu sehen. Außerdem bieten zahlreiche Ausbildungsinstitute aus Berlin und Brandenburg Informationen zu Studiengängen und sonstigen Ausbildungswegen.

Wer seine Bewerbungsunterlagen bereits zusammengestellt hat, kann sie mitbringen. Die Bundesagentur für Arbeit prüft die Mappen und gibt Hilfestellung bei der Job- und Ausbildungssuche.

Der "Tag der Medienberufe" im ARD-Hauptstadtstudio, Wilhelmstraße 67a/ Ecke Reichstagufer, findet am Sonnabend, 27. Oktober, von 12 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen im Internet: www.ard-infocenter.de

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden