24. Preis der deutschen Einheit

Berlin. Schönster Sonnenschein, Top-Starter und ein Feiertag sorgten zum Saisonabschluss für einen Besucherrekord auf der Pferderennbahn in Hoppegarten.

Insgesamt 13 500 Besucher waren gekommen, um den Tag der Deutschen Einheit zu feiern. Prominente, Wetten und die Pferde sorgten für eine ganz besondere Stimmung zum Saisonfinale.

Zum Einheitstag versammelten sich bei besten Bedingungen Ost- und Westberliner, sowie Auswärtige gleichermaßen und genossen den Wettkampf in vollen Zügen. Die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland hatte auch für den Pferderennsport in Hoppegarten weitreichende Bedeutung. Durch die Teilung Berlins war die Rennbahn aus Westberlin plötzlich nicht mehr zugänglich. Heutzutage kann wieder Jedermann Hoppegarten erreichen. Warum Fussballmanager Klaus Allofs auch dabei war und am Ende strahlte, verrät Ihnen unser Medienpartner Hauptstadtsport.TV.


Hauptstadtsport.TV / Steffen Wunderlich
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.