Hertha-Fanclub im Abgeordnetenhaus gegründet: Initiative von Tim-Christopher Zeelen

Die Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen (CDU, rechts) und Heiko Herberg (Piraten, links) empfangen die Gründungsurkunde von Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller. (Foto: Privat)
Berlin: Abgeordnetenhaus |

Tegel. Im Berliner Abgeordnetenhaus hat sich der erste Hertha Fanclub gegründet. Initiator ist der Tegeler Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU).



30 Abgeordnete von CDU, SPD, Grünen und Piraten sind mit dabei. "In politischen Fragen sind wir oft getrennt, aber in den Farben vereint. Wir wollen mit dem überfraktionellen Hertha Fanclub unsere Liebe zum Fußball und zu Hertha BSC zum Ausdruck bringen", sagt Zeelen zur Gründung des Fanclubs.

Geboren wurde die Idee im Frühjahr, als der Hertha der Abstieg in die 2. Bundesliga drohte. Zeelen: "Wir wollten damals in schwierigen sportlichen Zeiten unsere Unterstützung zum Ausdruck bringen. Heute freuen wir uns gemeinsam mit vielen Hertha-Fans über den aktuellen Tabellenplatz vier und die sportliche Entwicklung."

Bei der Gründungsveranstaltung überreichten Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller und Andreas "Zecke" Neuendorf den Mitgliedern die Gründungsurkunde. Mitglieder der Fanclubs sind unter anderem Vize-Präsident Andreas Gram (CDU), Sport-Ausschuss-Vorsitzende Karin Halsch (SPD), und die beiden Parlamentarischen Geschäftsführer Heiko Herberg (Piraten) und Benedikt Lux (Grüne). CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.