Mini-Berlin ganz groß: Im Sommer eröffnet Miniaturwelt Little BIG City Berlin

Geschichte zum Anfassen: Im Sommer eröffnet im Sockelbau des Fernsehturms die Miniaturwelt Little BIG City Berlin. (Foto: www.officiallittlebigcity.com)
Berlin: Fernsehturm |

Mitte. Es soll die weltweit erste interaktive Miniaturstadt sein, die der Unterhaltungskonzer Merlin Entertainments im Sockelgebäude des Fernsehturms neben dem Menschen Museum eröffnet.

In den Londoner Werkstätten von Madame Tussauds werkeln bereits die Handwerker, um das neue Mini-Berlin zum großen Publikumsmagneten zu machen. Wie genau die Little BIG City Berlin aussehen wird, entwickeln die Merlin-Strategen derzeit. Auf 1800 Quadratmetern Fläche und zwei Etagen soll die Geschichte der Stadt erzählt werden – vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit. In den Räumen war zuletzt eine Fitnesskette Mieter.

In der Miniaturwelt im Maßstab 1:24 sollen die Besucher realen Figuren begegnen und deren Geschichten hautnah erleben, „die alle historisch belegt sind“, wie Merlin Entertainments mitteilt. So gibt es zum Beispiel einen Mini-Kennedy vorm Rathaus Schöneberg, der auf Knopfdruck die berühmten Worte „Ich bin ein Berliner“, sagt. Oder Albert Einstein, der auf einem Fahrrad durch Berlin radelt. „Die großen und kleinen Geschichten im Leben dieser Stadt werden in der Little BIG City Berlin auf eine fesselnde und charmante Art und Weise erzählt“, heißt es in der Mitteilung.

„Die Besucher können durch die Miniaturwelt laufen und alles anfassen“, sagt Binh Nguyen von der beauftragten PR-Agentur. Mit Spezialeffekten wie Hologrammen und Projektionen soll die Geschichte lebendig werden. Kostümbildner von Madame Madame Tussauds entwerfen gerade die zahlreichen prominenten Figuren oder Zeitzeugen. So werden in der Miniaturwelt auch reale Mauer- und Fluchtgeschichten erzählt. Welche Geschichten in die Ausstellung kommen, ist noch nicht geklärt. Der Konzern Merlin hält sich in der Planungsphase mit Detailinformationen zurück.

Die interaktive Stadtwelt soll der Auftakt sein für weitere Little BIG Citys auf der ganzen Welt sein. „Wir glauben an den Erfolg dieses Formats“, sagt Binh Nguyen. Eintrittspreise sind derzeit nicht bekannt. Sie werden aber so sein wie bei den anderen vier Merlin-Attraktionen in Mitte, das Madame Tussauds, Legoland, Dungeons und Sea Life. Zu Merlin Entertainments gehören insgesamt 116 Attraktionen auf vier Kontinenten. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.