Explosion in der Potsdamer Straße

Tiergarten. Eine mächtige Explosion hat Anwohner in der Potsdamer Straße am 25. Februar kurz vor 2 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei drangen mehrere Einbrecher über ein zum Hinterhof gelegenes Fenster in die Gold- und Edelmetallwerkstatt. Dort sprengten die Unbekannten einen Tresor. Mit ihrer Beute, Geld und Edelmetalle, flohen sie in einem dunklen Kombi über den Hinterhof in Richtung Lützowstraße. Die Detonation war so stark, dass Scheiben und Fensterrahmen der Hausfront auf die Potsdamer Straße geschleudert wurden. Weil befürchtet wurde, dass für das Haus Einsturzgefahr besteht, mussten die Bewohner zunächst ihre Wohnungen verlassen. Erst als die Bauaufsicht des Bezirksamts Mitte die Statik des Gebäudes geprüft hatte, durften die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Potsdamer Straße zwischen Lützow- und Pohlstraße blieb während der Tatortuntersuchung gesperrt. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.