Nachhaltigkeit lehren: Symposium im KinderKünsteZentrum

Neukölln. Im KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 können sich nun auch die erwachsenen Besucher mit dem Zusammenhang zwischen Sonne, Energie und Kunst beschäftigen.

Dort gibt es zwei Tage lang ganz kostenlos Veranstaltungen, Vorträge, Präsentationen und auch MitMach-Aktionen für Interessierte. Das Symposium am 26. und 27. Mai ist vor allem für Erzieher, Künstler und Eltern gedacht, aber auch für Kita-Leitungen oder Studenten der Kindheitspädagogik. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz steht die Sonne als Energiequelle für das Leben.

Für dieses Thema haben sich schon viele Kindergruppen bei ihrem Ausstellungs-Besuch in der Ganghofer Straße interessiert. Fragen rund um die Themen Sonne, Energie und Licht haben sogar Kita-Kinder begeistert und sie zum Forschen und Entdecken eingeladen, heißt es bei den Veranstaltern. Beim Symposium wird damit unter anderem ein Einblick gewährt, wie das Thema der Sonnenenergie spannend und spielerisch an Kinder herangetragen werden kann.

Das Symposium Ende Mai bildet damit den den Abschluss der aktuellen Ausstellung des KinderKünsteZentrums. Es widmet sich verschiedenen Projekten, die ästhetische Bildung mit Ökologie, Astronomie und Nachhaltigkeit verknüpfen. Experten aus den Bereichen alternative Energien, Geologie und Kunst sowie Startups, die sich für die Gewinnung und Nutzung von Sonnenenergie einsetzen, geben Einblicke in ihre Projektarbeit.

Für eine Teilnahme am zweitägigen Symposium ist eine verbindliche Anmeldung beim KinderKünsteZentrum, Ganghoferstraße 3,  89 39 07 30 notwendig. Für die Verpflegung wird eine Pauschale von 5 Euro berechnet. KT

Weitere Infos zum Symposium, den einzelnen Veranstaltungen und Uhrzeiten: www.kinder-kuenste-zentrum.de .
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.