Bei Schlägerei schwer verletzt

Neukölln. Bei einer Schlägerei auf dem U-Bahnhof Leinestraße wurde am Sonntag, 8. Februar, ein 27-jähriger Mann von einem anderen Mann mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und schwer verletzt. Die beiden Männer waren kurz vor 4 Uhr erst verbal und wenig später auch körperlich aneinandergeraten. Bei der Prügelei griff der 32-Jährige nach einer abgebrochenen Flasche und fügte dem jüngeren Kontrahenten mehrere Schnitt- und Stichverletzungen im Gesicht, am Hals sowie am Rücken zu. Noch bevor die Polizei am Ort eintraf, verließ der Verdächtige den Bahnhof. Er wurde eine halbe Stunde später in einem Imbiss in der Hermannstraße festgenommen. Die Reste der Flasche hatte er noch bei sich. Der 27-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Dort wurde er sofort operiert. Der Angreifer musste mit einem Nasenbeinbruch in einem Krankenhaus behandelt werden.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.