"Die Weissenhofer" zu Gast im kunstraum t27

So präsentieren sich "Die Weissenhofer" in der guten Stube: Keith (von links), Carl und Bob. (Foto: Klaus Mellenthin)

Neukölln. Die Künstlergruppe "Die Weissenhofer" stellt vom 9. bis 31. August Installationen, Videos, Fotografien und Objekte im kunstraum t27 aus.

Der Kunstverein Neukölln stellt seit 2013 in loser Folge Formen der künstlerischen Zusammenarbeit vor. Im August ist nun die Künstlerbruderschaft "Die Weissenhofer" zu Gast im kunstraum t27. Die Weissenhofer, das sind Matthias Beckmann (alias Carl), Jörg Mandernach (Keith) und Uwe Schäfer (Bob).

Die kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer Künstlerlegende anstelle eines üblichen Manifestes ist ein zentrales Thema der "Künstlerbrüder". Sie sind, so die Legende, auf dem Weissenhof im Wallistal aufgewachsen, suchten in der Neuen Welt ihr Glück, bauten dort eine Ranch auf.

Nach Erfolgen als Kunstmaler und Musiker kehrten sie in die Alte Welt zurück. In ihren Ausstellungen, die jeweils von einem eigens für den Ausstellungsort erarbeiteten Gesamtkonzept und Thema ausgehen, präsentiert die Künstlergruppe neben individuellen künstlerischen Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung und Druckgrafik vornehmlich kollektive Installationen, Videos, Fotografien und Objekte. Wichtige Bestandteile ihrer Veranstaltungen, Vernissagen und Aktionsabende sind Performances, Lichtbildvorträge und Liverock-Musikauftritte.

Zur Vernissage am 8. August wird um 19.30 Uhr das von einem "familiären Vorfahren" komponierte Musikstück "Ad libitum - Vom Gesang der Dinge und Wesen" uraufgeführt.

Die Ausstellung in der Thomasstraße 27 ist mittwochs bis sonntags von 15 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.