Münzenmesse World Money Fair im Estrel Neukölln

Die Veranstalter der 44. World Money Fair erwarten zum numismatischen Wochenende wieder zahlreiche Teilnehmer und Besucher aus aller Welt. (Foto: Caspar)
Berlin: Estrel Convention Center |

Neukölln. Münzsammler und solche, die es werden wollen, können sich auf die internationale Münzenmesse World Money Fair freuen, die vom 30. Januar bis 1. Februar im Estrel Convention Center stattfindet.

Ehrengast des 44. Numismatiker-Treffens ist die Royal Australian Mint, die seit ihrer Eröffnung vor Jahren sämtliche Kursmünzen des fünften Kontinents sowie zahlreiche silberne Gedenkmünzen prägt. In den vergangenen 50 Jahren hat die Prägeanstalt in Canberra rund 13 Milliarden Münzen nach dem internationalen Qualitätsstandard ISO 9001 hergestellt. Die Umstellung auf das Dezimalsystem und die Ablösung des britischen Pfund durch den australischen Dollar bedeutete für die Geldfabrik eine große Herausforderung, die sie aber glänzend bewältigt. Wer möchte, kann sich auf der Münzenmesse von der Qualität und der Vielgestaltigkeit der australischen Emissionen überzeugen.

Wie in den Vorjahren haben sich zur World Money Fair zahlreiche Münzhändler und Prägeanstalten aus aller Welt angemeldet. Hinzu kommen numismatische Verlage sowie Anbieter von Sammlerzubehör. Mit dabei sind Hersteller von Prägemaschinen und Prägewerkzeugen. Wer möchte, kann sich am Stand der Staatlichen Münze Berlin als "Münzmeister" betätigen und eine Medaille zur Erinnerung an seinen Besuch prägen. Wer Fragen zu eigenen Münzen hat oder Tipps für die Anlage einer Sammlung haben möchte, wird an den Ständen des Verbands der deutschen Münzenhändler und des Berufsverbands des deutschen Münzenfachhandels, aber auch der Deutschen Numismatischen Gesellschaft und weiterer Sammlervereine an der richtigen Adresse.

Die World Money Fair findet von Freitag, 30. Januar, bis Sonntag, 1. Februar, im Estrel Convention Center, Sonnenallee 225, statt. Die Messe ist Fr/Sa 10-18 Uhr, So 10-16 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 9, ermäßigt 6 Euro. Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt.

Helmut Caspar / HC
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.