Neue Show der Reihe "Fujiama Nightclub"

Unter der Leitung des Choreographen Morris Perry (Mitte, hinten) treten junge Nachwuchstalente mit bekannten Künstlern auf. (Foto: Thomas Ernst)

Neukölln. Der Fujiama Nightclub bringt am 29. November erneut junge Talente und bekannte Showgrößen gemeinsam auf die Bühne des Heimathafen, diesmal unter dem Motto "Neukölln Lights!".

Die interkulturelle Musik- und Tanzshow bringt die Atmosphäre amerikanischer Jazzclubs in den Heimathafen. Der Fujiama Nightclub ist eine Mixtur aus Streetdancern und Sängern, Varietékünstlern und Rappern, Comedians und Bollywoodtänzern und Live-Musik und wird jetzt vom neu gegründeten Verein Spotlighttalent unter der Leitung des Choreographen und Entertainers Morris Perry produziert. An der außergewöhnlichen Show stehen namhafte Künstler an der Seite von vielversprechenden Nachwuchstalenten. Mit dabei sind unter anderem Comedian Masud, die Flintstones Big Band, die Sängerinnen Christina Calvelo und Una Gonschorr und das Bollywood-Dance Ensemble Rang De.

Die Newcomer des Abends, die ihre vielfältigen Talente auf der Bühne unter Beweis stellen, haben ihre Wurzeln in Afrika, Bosnien und Deutschland. Hip-Hop-Tänzer Endless, Rapper Ali Nehme, Jongleur Yannick Strocka und weitere junge Talente sind das neue künstlerische Potenzial der Stadt. Zur Show wird den Gästen die kulinarische Vielfalt Neuköllns serviert. Die Veranstaltungsreihe steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Heinz Buschkowsky. Das Projekt kooperiert mit Partnern aus dem Bezirk, wie der Musikschule Paul Hindemith, dem Heimathafen und dem Modenetzwerk Nemona, um Nachwuchskünstler zu fördern und neue Impulse der interkulturellen Berliner Kunstszene aufzunehmen.

Beginn der Show ist um 20.30 Uhr. Tickets zum Preis von 18, ermäßigt 12 Euro, gibt es im Büro des Heimathafen in der Karl-Marx-Straße 141 sowie unter 61 10 13 13.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.