Neuköllner SPD wählte Kreisvorstand für nächsten zwei Jahre

Neukölln. Als Kreisvorsitzende ihrer Partei wurde Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey am 12. März mit einem Ergebnis von 90,6 Prozent wiedergewählt.

Giffey freute sich über die starke Rückendeckung ihrer Partei und kündigte einen engagierten Wahlkampf an. „Wir wollen, dass die SPD auch nach 15 Jahren stärkste Kraft im Rathaus Neukölln bleibt“, so die Kreisvorsitzende. Bildung, Integration, Sicherheit, Ordnung und soziale Gerechtigkeit würden weiterhin wichtige Schwerpunkte ihrer Politik im Bezirk bleiben. In ihren Ämtern als stellvertretende Vorsitzende bestätigt wurden der Bezirksstadtrat für Schule, Bildung, Kultur und Sport, Jan-Christopher Rämer, sowie die Bezirksverordnete Almuth Draeger.

Neuer zweiter stellvertretender Kreisvorsitzender ist jetzt Severin Fischer, der bisher als Schriftführer im Kreisvorstand tätig war. Das Amt der Kassiererin übernimmt Karin Korte, die in der Gropiusstadt für das Berliner Abgeordnetenhaus kandidiert. Schriftführer im geschäftsführenden Kreisvorstand der Neuköllner SPD ist jetzt Martin Hikel, Rudower Kandidat für das Abgeordnetenhaus.

Auf eigenen Wunsch kandidierten der bisherige stellvertretende Kreisvorsitzende, der Neuköllner Abgeordnete Erol Özkaraca, und die Kassiererin Anja Hertel, nicht noch einmal für ihre Ämter. Den Neuköllner Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu nominierten die Neuköllner SPD-Delegierten erneut für den Landesparteitag im April als stellvertretenden Landesvorsitzenden der Berliner SPD. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.