Für mehr Bewegung in den Pausen: Berliner Rotary Club verschenkt Pausenkisten an „Theodor-Storm-Grundschule“ in Berlin-Neukölln

Rotarier vom Rotary Club Potsdamer Platz schenkten neue Pausenkisten (Foto: Gritt Ockert)
BERLIN (22.04.2016) – Große Freude in der „Theodor-Storm-Grundschule“ in Berlin-Neukölln! Im Rahmen der Aktionswoche verschiedener Rotary Clubs in und um Berlin konnten sich die Mädchen und Jungen der 4. Klasse über neue Lesebücher und eine besondere Überraschung freuen: Michael Goltz, Präsident vom Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz, brachte auch die neuen Spiel- und Pausenkisten mit.

Federballspiele, Basketbälle, Fußbälle, Springseile, Frisbee-Scheiben und Gummitwist – mit Begeisterung wurden die Spiele von den Viertklässlern gleich ausprobiert und für sehr gut befunden. „Bewegung ist das A und O“, weiß die stellvertretende Schulleiterin Barbara Müksch. „Stillsitzen ist für Kinder schrecklich, darum brauchen sie die Möglichkeit, sich zwischendurch auszutoben. Mit diesen wunderbaren Pausenkisten gibt es jetzt viel mehr Abwechslung und mit den neuen Spielen ein richtig großes, vielfältiges Bewegungsangebot. Dabei werden auch noch die Koordination und die Geschicklichkeit gefördert. Wir sind den Rotariern für diese Unterstützung sehr dankbar.“

Insgesamt bekam die „Theodor-Storm-Grundschule“ 300 Lesebücher und 6 Pausenkisten für 10 Schulklassen. Michael Goltz, Präsident vom Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz: „Diese Aktionswoche mit dem Verschenken unserer speziell konzipierten Lesebücher und den neuen Pausenkisten ist eines der besten Projekte, die wir als Rotarier machen. Wenn man sieht, wie sehr dankbar die Schüler sind, hat sich das Engagement gelohnt. Es ist auch gelebte Integrationsarbeit, weil Bildung der Schlüssel für die Zukunft der Kinder ist.“

Der Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz engagiert sich seit Jahren an dieser Grundschule: In jeder Klasse wurde eine Bibliothek eingerichtet, die regelmäßig mit neuen Büchern aufgefüllt wird und die Rotarier finanzieren hier seit Jahren einen Tanzkurs für Mädchen. Rotarier sind auch selber aktiv – beim Vorlesen am Vorlesetag oder beim Anstreichen diverser Klassenzimmer und Flure.

Im Rahmen der Aktionswoche vom 18. bis 22. April 2016 verschenkten verschiedene Rotary Clubs etwa 3.000 Lese- und Sprachlernbücher, 180 Europa-Puzzle sowie 30 Pausenkisten an Berliner Grundschulen.

Der Rotary Club ist die älteste Service-Organisation der Welt, deren Mitglieder sich ehrenamtlich entsprechend ihrem Motto „Service Above Self“ (selbstlos dienen) engagieren. Rotary Clubs in Deutschland haben in den vergangenen Jahren insgesamt rund 550.000 Lesebücher verschenkt.

www.rotary4L.de www.gesundekids.de www.rotary-kindertag.de
1
1
1
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.