Verbrennungsmotor ankurbeln

Dr. Sabine Göhr-Rosenthal berät Sie gern.
Soll der Feiertagsspeck wieder weg? Dann lassen Sie Ihren Fett-Verbrennungsmotor auf Hochtouren laufen! Kohlenhydrate (Zucker, Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln) stoppen die Fettverbrennung in ihrem Körper. Glukose (der kleinste Baustein der Kohlenhydrate) ist eine schnell verwendbare Energiequelle. Sobald sie im Blut vorhanden ist, verbrennt der Körper nur noch diese und vermeidet die umständlichere Form der Energiegewinnung aus den Fettzellen. Im Umkehrschluss heißt das: Wollen Sie Ihre Fettdepots reduzieren, reduzieren Sie die Zufuhr von Kohlenhydraten! Dann schaltet Ihr Körper um auf Fettverbrennung für den Energiebedarf. Und stattdessen erhöhen Sie die Zufuhr von Eiweiß. Es wird nicht in Fett umgewandelt, sondern in unsere Körperstrukturen eingebaut: in das Immunsystem, die Knochen, das Blut, die Muskulatur, und es verhindert Heißhungerattacken. Wir haben für Sie gute Eiweißpulver. Zusätzlich Bitterstoffe: Sie wirken wie eine Essbremse und nehmen die Lust auf Süßes. Also ordentlich Chicorée, Endiviensalat, Artischocke essen. Oder fragen Sie uns gleich nach Bitter-Tropfen. Unterstützen Sie den Abnehmprozess durch eine Entgiftungskur, denn wir haben über die Feiertage mit dem üppigen Essen auch viele Schadstoffe zu uns genommen. Das belastet die Leber und macht uns müde. Fragen Sie uns, wie Sie der Leber helfen können, damit Sie sich schneller wieder fit und vital fühlen.

Hohenzollern Apotheke, Karl-Marx-Str. 168, 687 21 54, www.hohenzollern-apotheke-berlin.de, geöffnet Mo-Fr 8.30-19.30 Uhr, Sa 9-14 Uhr.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden