Ernährung

Beiträge zum Thema Ernährung

Politik

Politik auf dem Dach
Vorträge über Digitalisierung und nachhaltige Ernährung im Klunkerkranich

Die Volkshochschule und der Klunkerkranich haben sich zusam-mengetan und bieten eine Veranstaltungsreihe an. Der Auftakt zu „smartdemocracy“ wird am Donnerstag, 5. März, gemacht. Um 18.15 Uhr treffen sich Interessierte in dem Kulturgarten auf den Dach der Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, um sich mit dem Thema „Die Zukunft, in der wir leben wollen?!“ zu beschäftigen. Zwei Vorträge stehen auf dem Programm, bei denen es um die Veränderungen der Gesellschaft geht. Das Besondere: Die...

  • Neukölln
  • 28.02.20
  • 91× gelesen
Wirtschaft

Wir alle können darüber mitbestimmen
Was darf unser Essen kosten?

Lebensmittel, speziell Fleisch, seien zu billig, kritisiert die Frau. Da zweifle sie an der Qualität. Es gebe Alternativen, wende ich ein. Fachgeschäfte, Wochenmärkte, Bio – inzwischen selbst bei Discountern. Sie schaut skeptisch. Das wäre dann wiederum zu teuer. Ein Gespräch, das die aktuelle Debatte gut auf den Punkt bringt. Viele finden, dass Lebensmittel zu wenig kosten. Und spätestens die Proteste der Bauern haben auch darauf hingewiesen, dass bei den Erzeugern zu wenig übrig bleibt....

  • 17.02.20
  • 602× gelesen
  •  2
  •  1
Soziales

Teils große Unterschiede der Zahngesundheit zwischen den Ortsteilen
Karies haben schon die Kleinsten in Spandau

Um die Zähne der jungen Spandauer ist es nicht gut bestellt. Schon viele Dreijährige haben Karies. Das zeigt der Zahnärztliche Bericht. Wobei die Ergebnisse aus den einzelnen Ortsteilen höchst unterschiedlich sind. Ein Großteil der Spandauer Kinder wächst nicht „mundgesund“ auf. Zu viele haben bereits in den Milchzähnen Karies. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Zahnärztliche Bericht aus dem Bezirksamt. Drei Zahnärzte und drei zahnmedizinische Fachangestellte haben 7870 Kinder in 40...

  • Bezirk Spandau
  • 26.01.20
  • 64× gelesen
Gesundheit und Medizin
„Nach einem Rückfall in alte Handlungsmuster kann man mit der Ernährungsumstellung neu anfangen“, ermutigt Ernährungsberaterin Marlis John.
3 Bilder

ERNÄHRUNG
Abspecken in den besten Jahren: Gewichtsreduktion kann in jedem Alter funktionieren

Immer wieder berichten Patienten in der Ernährungsberatung, dass sie in jungen Jahren schlank waren. Doch im Alter zwischen 40 und 70 Jahren geht die Anzeige auf der Waage langsam, aber kontinuierlich nach oben. Sind die Menschen einfach nur zu undiszipliniert oder ist das Abnehmen nicht mehr so leicht wie in jungen Jahren? „Ja, es ist mühsamer“, bestätigt Ernährungsberaterin Marlis John. Spätestens ab dem 40. Geburtstag stellt unser Organismus von Wachstum auf den Erhalt der Körpermasse um....

  • Mitte
  • 20.01.20
  • 103× gelesen
Politik

Klimabewusst essen im Februar

Berlin. Das Verbraucherportal Vegpool hat zur persönlichen Ernährungswende aufgerufen. Teilnehmer der „Klima-Challenge“ können ab dem 1. Februar Punkte für eine nachhaltigere Ernährungsweise sammeln. Spielerisch bekommen sie täglich Tipps und Infos rund um einen klimaschonenden Speiseplan. Vor allem geht es darum, den pflanzlichen Anteil im Essen zu erhöhen, regionaler zu kaufen und mehr Bio-Produkte zu verwenden. Schirmherr der Aktion ist Prof. Dr. Volker Quaschning von der Hochschule für...

  • Schöneberg
  • 19.01.20
  • 88× gelesen
Soziales

Gemeinsam statt einsam

Wilhelmstadt. Der „Neuland-Halbjahreskurs für Menschen um 70 plus“ geht in die nächste Runde. Start ist am 27. Januar. Der Kurs findet dann immer montags von 10 bis 12 Uhr im Seniorentreff an der Sprengelstraße 15 statt. Er endet am 29. Juni. Der Halbjahreskurs ist ein Angebot des Bezirksamtes. Gemeinsam mit Gleichgesinnten haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über das Älterwerden und den sogenannte dritten Lebensabschnitt auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Anregungen zu bekommen. Der...

  • Wilhelmstadt
  • 13.01.20
  • 58× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wer einen genussvollen Einblick in die faszinierende Welt der Lebensmittel gewinnen möchte, wird in der Brandenburghalle nicht enttäuscht.

Neue Trends - neue Themen - neue Produkte
Die Brandenburghalle macht Appetit: Ein spannender Mix aus Information und Unterhaltung

Höher, schneller, weiter. Die Diskussionen zum Thema Lebensmittel werden immer lauter. Herkunft, Qualität, Produktionsform, Umweltschutz … Der Aspekt der Regionalität gewinnt bei Verbrauchern einen immer größeren Stellenwert. Auf der Internationalen Grünen Woche vom 17. bis 26. Januar 2020 haben die Besucher die einzigartige Möglichkeit, in der Brandenburghalle mit den Top-Akteuren der Branche ins Gespräch zu kommen. Wer einen genussvollen Einblick in die faszinierende Welt der Lebensmittel...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 175× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige
Axel Vogel, Minister, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
5 Bilder

Lassen Sie es sich schmecken:
Entdecken Sie Trends und visionäre Konzepte

85. Internationale Grüne Woche: Willkommen in der Brandenburghalle 21a – freuen Sie sich auf viele Höhepunkte und interessante Kontakte! Liebe Besucherinnen und Besucher der Brandenburghalle, im 30. Jahr seiner Wiedergründung begrüßt Sie das Land Brandenburg auf der Internationalen Grünen Woche am an-gestammten Platz, aber in einem neuen Ambiente. Wir sind gespannt, wie die Neugestaltung der Brandenburghalle auf Sie wirken wird – und natürlich hoffen wir, dass die neue 21a Sie...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 107× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige
Als Genussbotschafter ihres Landes wollen Bierbrauer und die engagierten Gastronomen der Brandenburger
4 Bilder

Brandenburger Bierkarpfen: Genussreiche Zubereitungsideen einer heimischen Kochfamilie
Ein dicker Fisch ins Netz gegangen

Seit Jahrhunderten werden in Brandenburg Bier gebraut und Karpfen gezüchtet. In den Klöstern im Land hat man bereits im Mittelalter die beiden Gewerke Brauen und Fischen zu hohen handwerklichen Fähigkeiten getrieben. Schon damals war Bier ein wichtiges Nahrungsmittel und Karpfen besonders in der Fastenzeit eine willkommene Abwechslung auf dem Teller. Es entstanden viele Gerichte mit beiden Zutaten und einige halten sich bis in die Gegenwart. Besonders bekannt ist der „Karpfen blau“ zu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 120× gelesen
  •  1
GastlichkeitAnzeige
Probieren Sie doch einmal das leckere Karpfenrezept aus.

Wie wäre es mal mit Karpfen?
Bierkarpfen mit Kartoffelsalat

Rezept von Frank Bansner, Chefkoch des Finsterwalder Brauhauses Gebratenes Karpfenfilet an lauwarmem Speck-kartoffelsalat mit frittierten Kapern Zutaten: 2 kg Karpfenfilet 2 l Starkbier Mehl Zitrone Salz, Pfeffer 2 kg festkochende Kartoffeln   gewürfelter Bauchspeck Zwiebelwürfel Lauchzwiebeln Radieschen Sojasoße Apfelessig Olivenöl Petersilie Kapern Sonnenblumenöl Zubereitung: Das Karpfenfilet in ca. 200 g große Stücke schneiden und eine Stunde im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 38× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige

Brandenburger Superfood
Apfelland: Unsere Nummer eins im regionalen Obstanbau

Es ist nicht etwa so, als würden Äpfel keine Spuren hinterlassen. Ganz im Gegenteil! Seit Adam und Eva scheint kaum ein anderes Obst präsenter: Cézanne, Magritte und Rubens haben es in ihrer Malerei verewigt. Wilhelm Tell musste seinen Kopf dafür hinhalten. Und von Isaac Newton heißt es, er entdeckte durch den Aufprall des besagten Kernobstes das Gravitationsgesetz. Doch seine eigentliche Bestimmung findet der Apfel… im Gesundheitswesen? Ganz richtig! Auch hier beweist die verführerische...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 64× gelesen
  •  1
GastlichkeitAnzeige

Probieren Sie es mal aus
Gurken-Apfelsalat

Zutaten (4 Portionen) 300 g Salatgurke 150 g Tomaten 130 g Paprika, rot 200 g Äpfel 80 g Zwiebeln 3 EL natives Olivenöl 1 EL Zitronensaft Etwas Petersilie, glatt Salz und Pfeffer aus der Mühle Zubereitung Salatgurke schälen, längs halbieren entfernen. Tomaten halbieren, Stiel-ansatz und Samen entfernen. Paprikaschote vierteln, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen. Äpfel halbieren, vom Kerngehäuse befreien. Gurke, Tomaten, Paprika und Äpfel...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.01.20
  • 47× gelesen
  •  1
Kultur
Eine Biersuppe für den kleinen Hunger.

100 Jahre Groß-Berlin
Warme Küche - Was um 1920 auf den Tisch kam

Die Verfügbarkeit von Lebensmitteln war nach dem Ersten Weltkrieg sehr überschaubar. Da war die kreative Hausfrau gefragt, die aus wenigen Zutaten eine warme Mahlzeit bereiten musste. Hier ein paar Speisen, die schnell und einfach zuzubereiten sind (die Mengenangaben beziehen sich jeweils auf vier Portionen). Kartoffelsuppe 500 g Kartoffeln, 1 l Fleischbrühe, 150 g Knacker, 100 g Magarine oder Butter, Thymian, Majoran, Salz, Pfeffer. – Kartoffeln schälen, garen und dann zerstampfen. Knacker...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 73× gelesen
Gesundheit und Medizin

100 Jahre Groß-Berlin
Humane Hilfe aus den USA

Die prekäre Ernährungssituation im Deutschen Reich und anderen vom Ersten Weltkrieg betroffenen Ländern löste eine internationale Hilfswelle aus. In den USA wurde die sogenannte American Relief Administration Warehouses als gemeinnützige Organisation gegründet. Über ihre Niederlassung in Hamburg wurden Lebensmittelhilfssendungen für Europa vermittelt. Laut New York Times sollen anlässlich der Eröffnung der Berliner ARA Warehouse-Zweigstelle Anfang September 1920 rund 800 000 Zehn-Dollar- und...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 48× gelesen
Politik
Durch bewusste Kaufentscheidungen kann jeder dazu beitragen,  Menschheitsprobleme zu lösen.
2 Bilder

NachhaltICH: Müssen wir mehr fürs Essen zahlen?
Warum jeder es sich leisten kann, umweltfreundlich einzukaufen

Tausende Bauern demonstrierten am 26. November gegen eine Politik, die auf immer mehr ökologische Auflagen setzt. Als langjährige Vegetarierin ist meine Haltung klar: Die Agrarindustrie muss sich drastisch verändern, freiwillig oder nicht, denn so wie sie ist, leiden Tiere und die Erde unter der Nahrungsmittelerzeugung. Meinungsfronten aufzumachen hilft aber wohl kaum dabei, Lösungen für das eigentliche Problem zu finden: Wir haben uns daran gewöhnt, dass jederzeit alles verfügbar ist und das...

  • Schöneberg
  • 12.12.19
  • 414× gelesen
  •  10
  •  4
Soziales

Kochworkshops im Ganghoferkiez

November. Der Verein Restlos Glücklich veranstaltet im November zwei kostenlose Kochworkshops. Am Freitag, 1. November, von 15 bis 18 Uhr geht es an der Uthmannstraße 19 (Aufbruch Neukölln) um das Thema „Vom Blatt bis zur Wurzel“. Drei Wochen später, am 22. November, ebenfalls von 15 bis 18 Uhr, zeigt Diätassistentin Catrin Bechimer, wie einfach es ist, Babykost selbst zu machen. Ort: Mutter-Kind-Treff Shehrazad, Roseggerstraße 9. Für beide Nachmittage kann man sich anmelden unter...

  • Neukölln
  • 29.10.19
  • 37× gelesen
Tipps und Service
In diesen Lebensmitteln stecken insgesamt 213 Gramm Zucker, das entspricht etwa 63 Zuckerwürfeln.
2 Bilder

ERNÄHRUNG
Macht Zucker süchtig? Wissenswertes über den größten Energieträger unter den Kohlenhydraten

Zugegeben: Die These, ob Zucker süchtig macht, ist zugespitzt formuliert. Die Wissenschaft spricht heute davon, dass das Verlangen nach etwas Süßem zu einem „suchtähnlichen Verhalten“ führen kann. Ein kritischer Blick auf unsere Ernährungsgewohnheiten und die kalorienhaltigen Bestandteile unserer Lebensmittel kann hilfreich sein, um das eigene Gewicht in den Griff zu bekommen. Zucker aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn. Dabei werden Botenstoffe – etwa das Glückshormon Dopamin –...

  • Schöneberg
  • 19.09.19
  • 143× gelesen
Bildung
Langweilig wird es an der Volkshochschule nie, sagt Direktor Maik Walter.

Kilim, Buchbinden, Comiczeichnen
Die Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg, ihr neuer Chef und ihre Angebote

In diesem Jahr feiern die Volkshochschulen (VHS) in Deutschland ihren 100. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums gibt es auch in Friedrichshain-Kreuzberg am 20. September eine „Lange Nacht“. Seit März ist Maik Walter neuer Direktor. "Unser Programm und seine Nutzer sind ebenso vielfältig wie der Bezirk", sagt der Chef. Berliner-Woche-Reporter Thomas Frey traf ihn zum Interview. Wie nachgefragt ist die VHS Friedrichshain-Kreuzberg? Maik Walter: Pro Jahr haben wir circa 25 000 Anmeldungen....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.09.19
  • 149× gelesen
  •  1
Bildung

Neuland-Kurs für Menschen 60plus

Wilhelmstadt. Am 10. Oktober beginnt wieder der "Neuland-Halbjahreskurs". Das Angebot richtet sich an Spandauer um die 60 plus, die kurz vor dem Ruhestand stehen oder bereits in Rente sind. Unter Gleichgesinnten nähert sich der Kurs dem Älterwerden auf unterschiedliche Weise. Dazu können sich die Teilnehmer untereinander austauschen, Kontakte knüpfen, Anregungen und Impulse mitnehmen. Auch Themenschwerpunkte wie Bildung und Freizeit, gesunde Ernährung im Alter, Ehrenamt, Wohnformen,...

  • Wilhelmstadt
  • 08.09.19
  • 93× gelesen
Bildung

Gespräch über Ernährung

Neukölln. Regionale und saisonale Kost ist nicht nur lecker, sondern auch gesund und klimafreundlich. Mehr zu diesem Thema erzählt die Diätassistentin Catrin Bechimer am Freitag, 9. August, um 15 Uhr auf der Streuobstwiese zwischen Richardplatz und Donau- beziehungsweise Böhmischer Straße (ein Zugang befindet sich an der Kirchgasse neben dem Museum im Böhmischen Dorf). Um besser planen zu können, bittet der Verein Restlos glücklich um Anmeldung unter unsere.küche@restlos-gluecklich.berlin. Die...

  • Neukölln
  • 02.08.19
  • 35× gelesen
Soziales
In der Puppenklinik sind die Patienten aus Stoff und Plastik.

Gesundheitsberatung für Familien in Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg. Am Mittwoch, 14. August, lädt das MVZ Prenzlauer Berg, Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche, Familien von 15 bis 19 Uhr in die Fröbelstraße 15 ein. Eltern können sich etwa darüber informieren, was in Notfällen zu tun ist, aber auch bei psychischen Problemen und Allergien, über den Umgang mit Neugeborenen und gesunde Lebensmittel. Auch für Kinder gibt es Angebote: In einer Puppenklinik werden Teddys und Puppen behandelt, dazu finden Kinderbuchlesungen statt.

  • Prenzlauer Berg
  • 01.08.19
  • 104× gelesen
Wirtschaft
Landwirt Max von Grafensstein (vorne) zeigt den Baunergärtnern ein paar Handgriffe. Er hat die Kreisform der Beete eingeführt, damit alle Gärtner leichter einen Bezug zum gesamten Acker bekommen.
3 Bilder

Hobbybauern fehlt die Lobby
Hunderte Städter wollen gärtnern, es finden sich aber kaum Flächen

Vor allem Bauherren haben gute Karten, wenn es um die Verteilung von Freiflächen im Norden Berlins geht. Landwirte mit innovativen Konzepten, wie die Produktion von Lebensmitteln für Städter neu gedacht werden kann, suchen dagegen seit Jahren vergebens. Man kann sagen, die Kluft zwischen Bedarf und Wirklichkeit wird in Berlin immer größer: Jahr für Jahr wollen mehr Städter selbst gärtnern und die Ideen, wie man dieses Bedürfnis in der Stadt oder am Stadtrand realisieren könnte, sprudeln....

  • Blankenfelde
  • 13.07.19
  • 137× gelesen
Bildung

Kochworkshops im Ganghoferkiez

Neukölln. Der Verein Restlos Glücklich startet eine Workshop-Reihe zu gesunder, preisgünstiger und klimafreundlicher Ernährung. Los geht es am Freitag, 12 Juli, beim Unionshilfswerk, Donaustraße 85. Von 15 bis 18 Uhr lautet die Devise „Eingekocht und abgefüllt“. Die Teilnahme ist gratis, um Anmeldung unter unsere.kueche@restlos-gluecklich.de wird gebeten. sus

  • Neukölln
  • 07.07.19
  • 30× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mittels biotechnologischer Fermentationsverfahren ist es heute möglich, HMOs herzustellen und sie der Säuglingsnahrung zuzufügen. Dieser Fortschritt ermöglicht auch Müttern, die nicht stillen können, die Gesundheit ihres Babys mit den wichtigen Bestandteilen der Muttermilch zu unterstützen.
8 Bilder

Babynahrung enthält jetzt auch Humane Milch-Oligosaccharide (HMOs) wie in der Muttermilch
Gesunder Start ins Leben

Jede Mutter weiß, dass Stillen das Beste ist, was sie für ihr Baby tun kann. Ihre Muttermilch ebnet den Weg für ein gesundes Leben. Da jedoch nicht jede Mutter das Glück hat, stillen zu können, versuchen Wissenschaftler seit Beginn der Forschung, das Geheimnis um die Muttermilch zu lüften. Lange galt: Nichts komme an dieses Meisterwerk der Natur heran und etwas Vergleichbares sei unmöglich herzustellen. Vor rund 80 Jahren dann gab es einen wissenschaftlichen Durchbruch. Forscher...

  • Adlershof
  • 04.06.19
  • 993× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.