Delegation aus Ashkelon besucht den Bezirk

Pankow. Auf 20 Jahre Städtepartnerschaft mit der israelischen Stadt Ashkelon kann der Bezirk jetzt zurückschauen. Gefeiert wird dieses Jubiläum mit Gästen aus der Partnerstadt am 13. und 14. September.

An diesem Wochenende weilt eine Delegation mit Vertretern aus der Stadtverwaltung und mit Bürgern aus Ashkelon im Bezirk. Unterstützt wird die Städtepartnerschaft seit 2011 vom Verein "Förderkreis Pankow-Ashkelon". Dieser hat mit Partnern im Bezirk für die Besucher aus Israel Veranstaltungen geplant, zu denen auch Pankower Bürger willkommen sind.

Am 13. September sind die Gäste und Pankower in die Jugendkunstschule in der Neuen Schönholzer Straße 10 zu einer Filmvorführung eingeladen. Um 19.30 Uhr wird der preisgekrönte Film "Im Himmel unter der Erde" von Britta Wauer gezeigt. In diesem erzählt die Regisseurin die Geschichte und Geschichten vom Jüdischen Friedhof Weißensee. Nach der Filmvorführung findet ein Gespräch mit Britta Wauer statt. Eine Führung über den Jüdischen Friedhof Weißensee ist für den 14. September von 10 bis 13 Uhr geplant. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Friedhofseingang an der Herbert-Baum-Straße.

Neben diesen beiden Veranstaltungen zur Städtepartnerschaft findet außerdem ein Jugend-Kunstprojekt in der Pankower Jugendkunstschule statt. Dessen Ergebnisse werden am 13. und 14. September präsentiert. Die Gäste aus Ashkelon sind am Wochenende natürlich auch zum Mitfeiern auf dem Panke-Fest willkommen.

Weitere Infos zur Städtepartnerschaft gibt es auf der Seite des Förderkreises http://pankow-ashkelon.org/ online.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.