Harken, jäten, putzen: Bürgerparkinitiative organisierte zweite Aufräumaktion

Der Vorstand der Bürgerparkinitiative um Christian Friedrich (links) konnte zum Arbeitseinsatz auch Bürgermeister Sören Benn (2. von links) als Helfer begrüßen. (Foto: Cally Stronk)
Berlin: Bürgerpark Pankow |

Pankow. Machen statt motzen: Unter diesem Motto fand der erste Sommerputz des Verein Bürgerparkinitiative statt.

In Sozialen Netzwerken sei es immer einfach, über Missstände zu schimpfen, sagt der Vorsitzende des Vereins Christian Friedrich. „Aber das ändert nichts an bestehenden Problemen.“ Deshalb rief die Bürgerparkinitiative zu einem Reinemachen im Bürgerpark auf. Im Vorfeld der Aktion gab es Absprachen mit dem Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks. Und als prominenter Helfer hatte sich Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) zur Putzaktion eingefunden. So konnten die Vereinsmitglieder gemeinsam mit anderen Pankowern den Bürgerpark fit für die nächsten Sommerwochen machen.

Unter anderem wurde Unrat von den Parkflächen aufgesammelt, die Wege am alten Friedhof geharkt und von Unkraut befreit. Hier wurden auch die Linden gepflegt. Am Kinderspielplatz befreiten die Helfer die ehemaligen Beete vom Unkraut. „Das war eine ziemliche Knochenarbeit“, sagt Christian Friedrich. „Freundlicherweise hat uns hierbei Bürgermeister Sören Benn unterstützt.“

Nach dieser Aufräumaktion im Park hoffen die freiwilligen Helfer, dass die Parkbesucher mehr Achtsamkeit gegenüber dieser Grünanlage entwickeln. Sie sollten sie als ihren Park, im wahrsten Sinne des Wortes als „Park der Bürger“ wahrnehmen und nutzen. Dazu gehört auch, dass Mitgebrachtes wieder mitgenommen oder Müll in den dafür vorgesehenen Behältnissen entsorgt wird.

Der Verein Bürgerparkinitiative hatte sich Ende vergangenen Jahres gegründet. Anlass waren bekannt gewordene Informationen, dass das Bezirksamt den Park umgestalten wolle. Anlieger wollten in die Planungen mit einbezogen werden. Im vergangenen Sommer gründete sich daraufhin eine Bürgerinitiative von Freunden des Bürgerparks. Aus dieser heraus gründete sich dann der Verein.

Dieser wird inzwischen vom Bezirksamt als Ansprechpartner für die Belange des Bürgerparks ernst genommen. Unter anderem sammelte der Verein Anfang des Jahres Ideen und Vorschläge, wie der Park attraktiver werden könnte. Eine erste freiwillige Aktion organisierte der Verein im Frühjahr, quasi eine Art Frühjahrsputz. Mit der Sommeraktion zeigen die Vereinsmitglieder nun, dass sie am Park dran bleiben. Sie reden nicht nur über ihn, sie werden selbst aktiv. BW

Weitere Informationen auf buergerparkpankow.wordpress.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.