Städtebauförderung wird aufgestockt

Prenzlauer Berg. Von der kürzlich vom Bundestag beschlossenen Aufstockung der Mittel für die Städtebauförderung und den städtebaulichen Denkmalschutz profitieren Schulen aus dem Ortsteil ganz direkt.

Darüber informiert der Pankower Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD). Nun können insgesamt fünf Millionen Euro in die dringend notwendige Sanierung des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums an der Dunckerstraße 64 sowie in die Bauarbeiten an der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule an der Erich-Weinert-Straße 70 fließen. An beiden Schulhäusern sind nicht nur bauliche und energetische Maßnahmen nötig, es müssen ebenso dringend zusätzliche Unterrichtsraumkapazitäten geschaffen werden. Diese Vorhaben können nun, auch dank der vom Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses zügig sichergestellten Co-Finanzierung, angegangen werden.

Klaus Mindrup ist erfreut darüber, dass dieser Verhandlungserfolg schon bald auch in seinem Wahlkreis sichtbar sein wird. Er sagt: "An diesen beiden Maßnahmen kann man sehen, wie wichtig die Aufstockung der Städtebaumittel für die Entwicklung der Städte und Gemeinden ist."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.