Gymnasiast schwer verletzt

Prenzlauer Berg. Ein Unfall im Chemieunterricht ereignete sich in der letzten Februarwoche am Heinrich-Schliemann-Gymnasium an der Dunckerstraße. Dabei wurden ein Schüler schwer und vier weitere Schüler sowie der Chemielehrer leicht verletzt. Im Unterricht sollten die Schüler ein Experiment durchführen. Dabei kam es aus bislang noch ungeklärten Ursachen zu einer Verpuffung. Durch eine Stichflamme erlitt ein 17-Jähiger schwere Verbrennungen. Er wurde zur Behandlung ins Unfallkrankenhaus Marzahn gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Die Polizei sucht jetzt nach den Ursachen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.