Anwohner kümmern sich weiter um den Arnswalder Platz

Frank Brunhorn von der GärtnerInitiative Arnswalder Platz griff beim Frühjahrsputz zur Baumschere und beschnitt Sträucher. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Zu einem Frühjahrsputz traf sich die "GärtnerInitiative Arnswalder Platz" vor wenigen Tagen auf der Grünanlage am Stierbrunnen. "Wir haben vor allem die Rosen am Stierbrunnen und Sträucher auf dem Platz fachgerecht beschnitten", sagt Anwohner Carsten H. Meyer, der zu den Mitbegründern der Initiative gehört. "Außerdem haben wir Laub geharkt und Müll vom Platz beseitigt. Jetzt sieht es hier wieder ordentlicher aus."

Leider mussten die Gärtner auch ein Paar Rosensträucher am Fuße des Stierbrunnens entfernen. Diese waren eingegangen. Offensichtlich nutzen einige Platzbesucher die Mauer am Stierbrunnen, um ihre Notdurft zu verrichten, so Meyer. Das führt leider dazu, dass Pflanzen eingehen. Auch wenn es immer wieder Rückschläge gibt, die Gärtnerinitiative kann stolz auf das Erreichte sein. Denn vor gut zwei Jahren sah es auf dem Platz noch ganz anders. Der Arnswalder Platz liegt im Bötzowviertel an der Danziger Straße und wird von der Bötzow-, Pasteur- und Hans-Otto-Straße flankiert. Bis 2010 investierte das Land Berlin etwa 1,3 Millionen Euro in dessen Sanierung. Doch danach fehlte dem Bezirk das Geld für eine regelmäßige Pflege. So wurde der Platz sich selbst überlassen. Pflanzen wucherten, Abfälle lagen herum, Lampen und Bänke wurden beschädigt.

Weil sie nicht wollten, dass der Stadtplatz vor ihrer Haustür weiter verkommt, gründeten Anwohner um Carsten H. Meyer die "GärtnerInitiative Arnswalder Platz". Im Herbst 2012 organisierten sie erste Arbeitseinsätze, um den Platz wieder auf Vordermann zu bringen. Vom Engagement der Anwohner ließ sich auch das Bezirksamt beeindrucken. Es ließ den kaputten Stierbrunnen im vergangenen Frühjahr reparieren und wieder sprudeln. Außerdem wurden zerstörte Bänke repariert und Pflanzen ergänzt. In Absprache mit dem Bezirksamt kümmert sich die Initiative inzwischen regelmäßig in der Vegetationszeit um den Platz. Das Bezirksamt stellt für Arbeitseinsätze Container bereit, in denen Grünschnitt und Müll entsorgt werden können.

Nach der Winterpause fand nun als erste Aktion auf dem Platz der Frühjahrsputz statt. Wegen der anstehenden Osterferien und Feiertage wird es allerdings im April keinen Arbeitseinsatz geben, erklärt Meyer. Aber am 17. Mai möchten die Anwohner den Platz dann wieder richtig ordentlich machen, damit er in den Sommermonaten zur Erholung und Entspannung genutzt werden kann. Alle, die bei diesem Arbeitseinsatz mitmachen möchten, sind ab 13 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit auf dem Arnswalder Platz willkommen.

Weitere Informationen zu weiter geplanten Aktionen gibt es auf www.arnswalderplatz.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.