Basketbälle statt Bäumen: Sportangebot soll erweitert werden

Berlin: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark |

Prenzlauer Berg. Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark sollen Bäume gefällt werden. Das Bezirksamt will das Sportangebot erweitern.

Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark soll in den nächsten Jahren grundlegend umgestaltet werden. Damit reagiert das Bezirksamt auf die ständig wachsende Zahl der Einwohner im Bezirk. Ziel der Baumaßnahme ist es, ein größeres Angebot an Sportanlagen auf der Bestandsfläche zu schaffen. Für den Umbau ist die Senatsverwaltung für Inneres und Sport zuständig.

Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten für Basketballplätze und Fußball-Kleinspielfelder im Bereich der Topsstraße beginnen. Für die neuen Sportanlagen müssen 42 Bäumen gefällt werden. Dabei handelt es sich um Pappeln und Ahorne. Für die gefällten Bäume werden Ersatzpflanzungen im Mauerpark und im umliegenden Straßenland durchgeführt. Wie das Bezirksamt Pankow mitteilte, werden alle Bäume vorher begutachtet. Damit soll ausgeschlossen werden, dass geschützte Vögel oder Fledermäuse betroffen sind. KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.