Drei Fehler nach der Pause

Prenzlauer Berg. Etwas unter Wert geschlagen kehrten die Männer vom Jahn-Sportpark vom Gastspiel beim TSV Rudow zurück. 0:3 (0:0) hieß es am Ende aus Sicht von Empor, das dadurch wohl die Saison auf Platz sieben beenden wird. „Wir hatten unsere Momente und Chancen“, sagte Trainer Nils Kohlschmidt, „aber wenn du gegen Rudow drei solche Fehler machst, ist es schwer, hier zurückzukommen“. Drei Tore innerhalb von 21 Minuten (50. bis 70.) brachten Empor auf die Verliererstraße. Dabei hatte J. Dietrich unmittelbar nach dem 0:1 bei einem Lattentreffer knapp den Ausgleich verpasst.

Das nächste Punktspiel bestreitet Empor am 4. Juni gegen Al-Dersimspor.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.