Moerer bringt neuen Schwung

Prenzlauer Berg. Der Berlin-Ligist hat gegen den Tabellendritten SV Tasmania einen Überraschungssieg knapp verpasst. Ein Zwei-Tore-Rückstand nach nur 27 Minuten konnte die Prenzlberger nicht schocken, stattdessen erkämpften sie sich ein 2:2 (1:2) und waren dem dritten Treffer in der Schlussphase sogar näher als die Gäste. Jan Dietrich, der sein 20-jähriges Klub-Jubiläum feierte, brachte Empor per Foulelfmeter zurück ins Spiel (29.). In Durchgang zwei brachte der eingewechselte Moerer neuen Schwung, er bereitete das 2:2 durch Kemter vor (58.).

In der Tabelle bleibt Empor auf Rang sieben. Nächstes Spiel: Sonntag, 22. Mai, beim TSV Rudow. JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.