Routinier Scharlau fällt aus

Prenzlauer Berg. Der Berlin-Ligist wartet weiter auf den ersten Sieg. Bei Blau-Weiß 90 mussten sich die Prenzlberger am vergangenen Sonntag mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben. Nach Brenneisens Führung (61.) fiel der Ausgleich erst zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit per Elfmeter. „Ich ziehe meinen Hut davor, wie die Mannschaft marschiert“, sagte Trainer Kohlschmidt, „aber wir müssen hier einfach den Deckel drauf machen.“

Bitter war zudem der Ausfall von Routinier Scharlau, der mit einer schweren Ellenbogenverletzung ins Krankenhaus musste. In der Tabelle bleibt Empor auf Rang 15. Nächstes Spiel: Sonnabend (14 Uhr) gegen den Nordberliner SC.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.