SV Empor Berlin empfing den 1. FC Union zum Testspiel

Vor großer Zuschauerkulisse: Der SV Empor konnte die Profis von Union begrüßen. (Foto: Ian Stenhouse/ SV Empor Berlin)

Prenzlauer Berg. Einen besonderen Gast konnte die 1. Mannschaft des SV Empor Berlin vor wenigen Tagen in seinem kleinen Stadion an der Cantianstraße begrüßen. Die Mannschaft des 1. FC Union Berlin trat im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark an.

Während das Team von Empor normalerweise in der Stadtliga spielt, sind die "Eisernen" eigentlich in der 2. Bundesliga zu Hause. Aber beide Vereine sind ständig in Kontakt. Vor allem zum Thema Nachwuchsgewinnung und -arbeit ist man stetig im Gespräch. Trotzdem war Empor einigermaßen überrascht, als kürzlich von Union eine Anfrage kam, ob nicht relativ kurzfristig ein Testspiel organisiert werden könnte.

Der SV Empor setzte alle Hebel in Bewegung und mobilisierte seine Fans. "Zahlreiche Helfer haben seit Bekanntgabe der Begegnung die Werbetrommel gerührt, vieles organisiert, herangeschleppt und geschwitzt", so Hendrik Brösel vom SV Empor. Schließlich kamen in das kleine Stadion 960 Zuschauer. Zuschauerrekord! Sie konnten erleben, wie sich die Mannschaft ihres Kiezvereins wacker schlug. Bei jedem Angriff feuerten die Zuschauer ihr Team an. Das 8:0-Ergebnis für die Profis ging natürlich in Ordnung. Denn die Amateure hatten schließlich alles gegeben. Für sie war es auf jeden Fall ein großes Erlebnis, gegen einen Bundesligisten anzutreten.

Die Zuschauer kamen allemal auf ihre Kosten. Sie konnten die Profis von Union nicht nur hautnah erleben, die Spieler erfüllten auch Foto- und Autogrammwünsche. "Unser großer Dank gilt natürlich dem 1. FC Union Berlin für dieses Testspiel, aber auch allen Helfern für die tolle Vorbereitung und den Zuschauern für die super Atmosphäre", sagt Hendrik Brösel.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.