Kein Geld für Sitzbänke

Tempelhof-Schöneberg. Auf den Straßen und Plätzen im Bezirk stehen insgesamt rund 2000 Sitzbänke. Weitere, wie schon 2012 mit einem BVV-Beschluss gefordert, wird es in nächster Zeit nicht geben. Das zuständige Straßen- und Grünflächenamt muss rund 900 000 Euro einsparen. Dafür ist schon die Blumenbepflanzung auf dem Viktoria-Luise-Platz in diesem Jahr entfallen. Das Geld reicht nicht einmal für die Instandhaltung der existierenden Bänke, geschweige denn für neue. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.