Verdienstmedaille und Förderpreis zu vergeben

Berlin: Rathaus Schöneberg |

Tempelhof-Schöneberg. Wer sich über mindestens acht Jahre im sozialen, kulturellen oder wirtschaftlichen Bereich in herausragender Weise um den Bezirk verdient gemacht hat, kann mit der Verdienstmedaille gewürdigt werden.



Ein mit 1000 Euro dotierter Förderpreis würdigt außerdem vorbildliche Leistungen von Personen, Gruppen oder einem Projekt für die Gemeinschaft im Bezirk. Auch 2017 will das Bezirksamt Ehrenamtliche auf diese Weise ehren. Die Verleihung von Verdienstmedaillen und Förderpreis ist alljährlicher Höhepunkt der Anerkennungs- und Dankeskultur.

Das Ehrenamtsbüro ruft nun auf, Kandidaten für die Auszeichnung bis zum 30. April schriftlich zu benennen. Die Adresse lautet: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Ehrenamtsbüro, John-F.-Kennedy-Platz, 10820. Es gilt der Poststempel. Vorschläge können auch an ehrenamtsbuero@ba-ts.berlin.de geschickt werden.

Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hofft auf viele Einsendungen. „Mit dieser Ehrung wollen wir Dank sagen und die Ehrenamtlichen, die oft im Stillen wirken, einmal ganz bewusst in den Mittelpunkt stellen“, sagt sie. Ehrenamtliches Engagement und Freiwilligenarbeit seien das Rückgrat der Gesellschaft, die vielen Helfer Basis der Zivilgesellschaft und ein Geschenk für den Bezirk. KEN

Nähere Auskünfte zu Verdienstmedaille und Förderpreis gibt das Ehrenamtsbüro unter  902 77 60 50/-51.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.