Erster Aufzug ist fertig: U-Bahnhof Zitadelle wird barrierefrei

Haselhorst. Am U-Bahnhof Zitadelle ist kurz vor Weihnachten der erste von drei Aufzügen in Betrieb gegangen. Die zwei anderen sind bereits im Bau.

Der neue Aufzug am Bahnhof Zitadelle verbindet den Bahnsteig der U7 in Richtung Rathaus Spandau mit der Vorhalle. Baubeginn war im April 2016. Die Kosten lagen bei rund 650.000 Euro. Das teilte die BVG jetzt mit.

Zwei Fahrstühle fehlen noch, denn der U-Bahnhof Zitadelle soll insgesamt drei Aufzüge bekommen. Die anderen zwei werden bereits gebaut. Der eine fährt vom Bahnsteig in Richtung Rudow hoch zur Vorhalle, der andere verbindet die Zwischenebene des Bahnhofes mit der Straße. Die Inbetriebnahme plant die BVG in diesem Jahr. Der Bahnhof Zitadelle ist dann komplett barrierefrei.

Neue Aufzüge bekommen auch die U-Bahnhöfe Paulsternstraße, Rohrdamm, Siemensdamm, Jakob-Kaiser-Platz und Halemweg. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine schriftliche Anfrage des Vorsitzenden der CDU Siemensstadt, Matthias Brauner, hervor. Brauner hatte im August 2016 als damaliger Abgeordneter zum Thema nachgefragt.

Am U-Bahnhof Siemensdamm soll der Aufzug 2017 fertig sein, an der Paulsternstraße 2018, am Rohrdamm Ende 2018/Anfang 2019, am Jakob-Kaiser-Platz in 2018/2019 und am Halemweg in 2019. uk
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.