Mehr kostenfreie Unterkünfte: Bezirksamt soll Kirchentag mitsponsern

Spandau. Der Bezirk soll den Besuchern des Evangelischen Kirchentags kostenfreie Unterkünfte bereitstellen. Dafür haben die Bezirksverordneten votiert.

Mehr als 1,2 Millionen Besucher werden zum 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag im Mai 2017 in Berlin erwartet. Traditionell kommen die Gäste in Schulen und Privatquartieren unter. „Spandau könnte den Besuchern aber kostenfrei auch bezirkseigene Gebäude zur Verfügung stellen, entstehende Kosten für Hausmeister oder die Endreinigung übernehmen oder die Werbung von Privatquartieren unterstützen“, findet die CDU-Fraktion und hat darum diesen Antrag gestellt.

Denn wer Berlin und seine Bezirke kennenlerne, komme sicher gern als Tourist wieder und bereichere somit die Stadt auch längerfristig. Die Bezirksverordneten haben diesem Antrag jetzt mehrheitlich zugestimmt. Die Kosten für die Organisation des Kirchentags werden auf rund 18 Millionen Euro geschätzt und überwiegend über Spenden finanziert. Das Land Berlin beteiligt sich mit etwa 8,5 Millionen Euro. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.