Radfahrwege werden saniert und verbreitert

Spandau. Aus Mitteln des Radverkehrprogramms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt werden in den kommenden Wochen zwei Radwege saniert und verbreitert.

Es geht um Abschnitte der Radwege auf der Nordseite der Falkenseer Chaussee zwischen Zeppelin- und Frankenwaldstraße sowie auf der Nordseite der Ruhlebener Straße zwischen Kloster- und Teltower Straße. Die Arbeiten an der Falkenseer Chaussee sollen noch im Juni beginnen und etwa vier Monate dauern. Gleichzeitig werden die Bushaltstellen an der Zeppelin-, Westerwald- und Mühlheimer Straße mit Kasseler Bordsteinen und Rillenplatten ausgebaut. Die Kosten für die gesamten Bauarbeiten betragen rund 297 000 Euro.

Als erster Teilabschnitt des Radwegs der Ruhlebener Straße wird ab Juli der Bereich zwischen der Heidereuter- und der Grunewaldstraße ausgebaut. Die Arbeiten werden rund drei Monate dauern und kosten rund 85 000 Euro.

Bei beiden Vorhaben können Fußgänger und Radfahrer während der Bauzeit an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die Bushaltestellen werden zeitweise in die unmittelbare Nähe der Baustellen verlegt.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.